Am 9. Mai
Erste Kommunalmesse in Waldhausen

Neben der Strudengauer Messe, die heuer zum 44. Mal über die Bühne geht, erfolgt die Premiere der Kommunalmesse.
  • Neben der Strudengauer Messe, die heuer zum 44. Mal über die Bühne geht, erfolgt die Premiere der Kommunalmesse.
  • Foto: Zinterhof
  • hochgeladen von Michael Köck

Neben Strudengauer Messe steigt heuer in Waldhausen im Mai erstmals eine Kommunalmesse.

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU. Öffentliche Beleuchtung auf LED, ferngesteuerter Gartenroboter, Elektro-Klein-Lkw und vieles mehr: Zum ersten Mal findet am 9. Mai eine Kommunalmesse statt, bei der energiesparende und umweltschonende Geräte präsentiert werden. Diese richtet sich an Gemeindeverantwortliche und Betriebe. Die Veranstalter der Strudengauer Messe planen, das im Vorjahr erstmals erprobte Schwerpunkt-Thema "Energie sinnvoll nutzen" damit noch mehr in den Vordergrund zu rücken. "Wir wollen die Kompetenz steigern und uns Schritt für Schritt entwickeln", sagt der Ausstellungsverantwortliche Erhard Meindl. Bei der Fachmesse am Bauhof soll Zeit zum Anschauen, Ausprobieren und für Gespräche sein.

Chemiefrei gegen Unkraut

Ausstellen wird etwa die Firma Keckex aus Sulz klimafreundliche Unkrautbekämpfungs-Geräte. Ein solches chemiefreies Gerät, basierend auf Heißwasser-Dampfgemisch, wird von Waldhausen und acht weiteren Gemeinden zu gleichen Teilen angeschafft: Und zwar von Pabneukirchen, St. Georgen am Walde, Dimbach, Bad Kreuzen, St. Thomas, St. Nikola, Münzbach und Rechberg. Flächen, die früher mit chemischen Mitteln behandelt wurden, werden nun mit dem Heißwasser-Dampfgemisch behandelt. Verwendet wird es auf gepflasterten Flächen, entlang von Gehsteigen, Leistensteinen und mehr. Die Anschaffungskosten betragen 23.200 Euro.

Schwerpunkt E-Autos

Volksfest und Energie-Schwerpunkt für alle Besucher gibt es bei der Strudengauer Messe von 23. bis 25. August. "Neo-Ökologie, veränderte Voraussetzungen von Globalisierung, der Klimawandel und Rohstoffknappheit sind Themen, die uns beschäftigen", sagt Meindl. Die zentrale Frage: Welche alternativen Antriebssysteme eignen sich im ländlichen Raum? Eine Sonderausstellung wird dem Thema Elektromobilität, Schwerpunkt Pkw, gewidmet sein. Mehr zu den Messen unter www.strudengauermesse.at im Internet.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.