Renate Raab
Erstmals Audit of Art an der Orgel

Renate Raab, Manfred Raab, Klemens Öhlinger.
13Bilder
  • Renate Raab, Manfred Raab, Klemens Öhlinger.
  • Foto: Robert Zinterhof
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

PERG, ALLERHEILIGEN. Renate Raab, 52, aus Allerheiligen ist die erste Absolventin, die im Bezirk Perg auf der Orgel mit dem „Audit of Art“ die Landesmusikschule mit „Sehr gutem Erfolg“ abschloss. Das öffentliche Vorspiel vor einer dreiköpfigen Kommission fand in der Pfarrkirche Perg statt. Am Prüfungs-Programm standen Werke von Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner, Thomas Asanger, Johann Kasper Kerll und Hans-Andre Stamm. Begleitet wurde Renate Raab beim Werk „Little Jazz Suite in G-Dur“ von ihrem Mann Manfred am Altsaxophon.
Ihre erste Orgelstunde hatte Renate Raab bei ihrem Lehrer Klemens Öhlinger, Landesmusikschule Perg, am 4. Dezember 2008. Großes Lob gab es nach der Prüfung für Renate Raab nicht nur von der Prüfungs-Kommission sondern auch von ihrem Lehrer Klemens Öhlinger und Musikschuldirektor Johann Weilguni. Renate Raab spielt auch in der Pfarrkirche Allerheiligen die Orgel. Wie Johann Weilguni informiert, können sich Interessenten für die Orgel in der Landesmusikschule Perg und Mauthausen anmelden. Organisten sind gefragte Musiker.

Warum gerade Orgel?
Renate Raab: „Ich hatte gehört, dass wir nur einen Bruchteil unseres Gehirns nutzen und dass wir mehr nutzen könnten, wenn wir die rechte und die linke Gehirnhälfte besser verbinden würden. Beispielsweise mit dem Überkreuz-Bewegungen von Händen und Füßen. Deshalb die Orgel.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen