180 Aktive helfen in St.Georgen/Gusen mit
Könige unterwegs für Gott, die Welt und die Menschen

Wer öffnet diesen charmanten Botschaftern nicht die Tür: Felix Fröhlich (8), Stefanie Hofer (9), Paul Fröhlich (10) und Magdalena Pechmann (10) sind als Sternsinger in der Pfarre unterwegs.
15Bilder
  • Wer öffnet diesen charmanten Botschaftern nicht die Tür: Felix Fröhlich (8), Stefanie Hofer (9), Paul Fröhlich (10) und Magdalena Pechmann (10) sind als Sternsinger in der Pfarre unterwegs.
  • hochgeladen von Eckhart Herbe

Rund 16.000 Mädchen und Buben der Katholischen Jungschar ziehen heuer in OÖ mit Segenswünschen von Haus zu Haus. So auch in der Pfarre St. Georgen an der Gusen, wo insgesamt rund 180 Aktive im Einsatz sind. Die Bezirksrundschau hat die Vorbereitungen besucht.

Es geht hoch her im Johann Gruber Pfarrheim. Rund 50 Kinder sind da, die  jeweils zu viert mit einer erwachsenen Begleitung unterwegs sein werden. Mitten drin dirigiert ein weibliches Powerquintett das Geschehen. Bei Pastoralassistentin Eva Wagner und den Jungscharleiterinnen Helene Hanl, Julia Hofinger, Yvonne Fornwagner und Sophie Mayböck laufen alle Fäden zusammen. Rayone einteilen, mit den Kindern den Ablauf der Besuche besprechen, das Sternsingerlied üben und über die Hintergründe der heurigen Aktion informieren stehen auf dem Programm. Auch mit den erwachsenen Helfern gilt es viel klären - Bringen und Holen, Schminken, Kostümieren und Mittagessen organisieren bis hin zum Anpassen und Reinigen der Kostüme.
"In den kleinen Pfarren gehen sieben, acht Gruppen. Bei uns in St. Georgen - der größten Pfarre im Bezirk,  hat das eine andere Dimension", erzählt Eva Wagner. "Ungefähr 50 Kinder sind heuer in 35(!) Rayonen unterwegs. Brauchen würden wir noch deutlich mehr - zum Glück helfen uns auch Jugend- und Erwachsenengruppen. Insgesamt sind 180 Aktive vor und hinter den Kulissen im Einsatz." Im November motivieren die Jungscharleiterinnen in den Schulen zum Mitmachen. Ab der dritten Volksschulklasse ist man altersmäßig dabei, manchmal gehen auch schon Siebenjährige mit.

Gern gesehene Gäste

"In den vielen anonymen Wohnblöcken, die in den letzten Jahren entstanden sind, stehen wir leider oft vor verschlossenen Türen. Viele sind zugezogen, haben keinen Bezug zum Ort oder zum Thema. Wobei es aber auch hier vor allem Ältere gibt, die uns sehnlichst als Glücksbringer erwarten.  Für viele Menschen in den ländlichen Teilen von Luftenberg, Langenstein und St. Georgen gehören wir hingegen fix zum Jahresstart dazu. Da  stehen mehrere Generationen an der Tür, werden wir zu Tee und Keksen in die Stube gebeten", so die Erfahrungen der Organisatorinnen, die trotz ihrer Jugend schon langjährige "Veteranen der Sternsingerbewegung" sind. Aber auch sie sind vor Hoppalas nicht gefeit. "Besonders peinlich ist ein Texthänger, wenn an der Tür selbst praktizierende Sternsingerkollegen stehen. Oder dass einer zu Grinsen anfängt und die ganze Gruppe anstatt schön zu singen einen kollektiven Lachkrampf bekommt, haben wir schon erlebt", feixen die jungen Damen. In St. Georgen aber auch bundesweit  stellen übrigens die Mädels mit etwa zwei Dritteln Anteil das "starke Geschlecht" der Sternsinger. Stolze 26.000 Euro, das bisherige Rekordergebnis, haben die St. Georgener im Vorjahr ersungen.

Philippinen Schwerpunktland 2019

Die Spenden ermöglichen Hilfe zur Selbsthilfe in rund 500 Projekten in Afrika, Asien und Lateinamerika. Schwerpunkt sind heuer die Philippinen. Agro-Eco, Partnerorganisation der Dreikönigsaktion, unterstützt etwa arme Bauernfamilien. Sie erhalten Trainings zu ökologischer Landwirtschaft mit Reis. Klimaresistente Reissorten werden erforscht und das Saatgut verbreitet. Der Zusammenschluss in lokalen Bauernorganisationen stärkt die Gemeinschaft, verhindert Landraub, schafft gute Ernten und unterstützt Verkauf und der Vermarktung. Das Projekt Child Alert bietet Kindern auf der philippinischen Insel Mindanao Schutz vor Gewalt und Ausbeutung und eröffnet ihnen und ihren Familien neue Zukunftsperspektiven, um der Armut zu entkommen.

Ausführliche Informationen zu den unterstützten Projekten:

Agro Eco
Child Alert

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen