Anzeige

Leistbares Wohnen in der Nähe des Zentrums

Erich Wahl (l.), Johann Springer (2. v. l.) und Alexander Nerat (r.) überreichten die Schlüssel. Hier an Familie Cetinkaya.
2Bilder
  • Erich Wahl (l.), Johann Springer (2. v. l.) und Alexander Nerat (r.) überreichten die Schlüssel. Hier an Familie Cetinkaya.
  • Foto: Gemeinde St. Georgen/Gusen
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

ST. GEORGEN/GUSEN. "Ein Umzug bedeutet immer eine Veränderung für den ganzen Menschen". Mit diesen Worten weihte St. Georgens Pastoralassistentin Eva-Maria Wagner vergangenen Dienstag die neuen Mietwohnungen. Seit 2015 wurde in der Kellerstraße 2 gebaut, jetzt durften sich die Bewohner über die Schlüssel zu ihrem zukünftigen Heim freuen. Überreicht wurden diese von Bürgermeister Erich Wahl, Landtagsabgeordneten Alexander Nerat und Johann Springer von der EGW Heimstätte Linz. "Nicht jeder kann sich ein eigenes Haus finanzieren. Trotzdem möchten wir hochqualitatives Wohnen in Oberösterreich leistbar machen", erklärte Nerat, der als Vertreter von Landes-Vize Manfred Haimbuchner an den Feierlichkeiten teilnahm. Bürgermeister Wahl war besonders über den reibungslosen Ablauf erfreut: "Der Bau der neuen Wohnanlage wurde weitesgehend ohne Störung des Ortszentrums durchgeführt." Johann Springer von der EGW Heimstätte lobte vor allem die gute Zusammenarbeit der Mitwirkenden: "Ein so großes Bauvorhaben ist nur durch eine gute Planung sowie ein perfektes Zusammenspiel zwischen Gemeinde, Bau- und Projektfirma möglich." Für Springer sind auch weitere Projekte in St. Georgen/Gusen vorstellbar. "Eine junge, aufstrebende Gemeinde, in der man einfach leben will."

Zur Sache

4.000 Miet- und Eigentumswohnungen hat die EGW Heimstätte in 15 oberösterreichischen Bezirken bereits errichtet. 24 geförderte Mietwohnungen wurden nun auch im ersten Bauabschnitt in St. Georgen/Gusen erbaut. Zu finden sind diese in der Kellerstraße 2 in der Nähe des Ortszentrums. Die Details der Wohnungen:

• Jeweils sechs Wohnungen verteilen sich auf vier Geschoße.
• Die Wohnflächen betragen zwischen 55 und 90 Quadratmeter.
• Jede Wohneinheit verfügt über eine Loggia.
• Die Erdgeschoßwohnungen dürfen sich über einen kleinen Privatgarten freuen.
• Alle Wohnungen sind bezugsfertig ausgestattet.
• Jeder Wohneinheit ist ein Tiefgaragenplatz und ein Kellerabteil zugeordnet.
• Die Wohnanlage beinhaltet Kinderwagen- und Fahrradabstellbereiche und eine Waschküche.
• Das Stiegenhaus durch die Wohnanlage verfügt über einen Personenaufzug bis ins Kellergeschoß.
• Direkt vor der Anlage befinden sich ein überdachter Fahrradraum sowie ein Müllplatz.
• Außerdem sind ausreichend Außenparkanlagen vorhanden.
Kinderspielflächen sind zwar noch nicht errichtet, aber vorgesehen.

Bürgermeister Erich Wahl spricht über das Projekt: meinbezirk.at/2189456
Zweiter Bauabschnitt nächstes Jahr fertig: meinbezirk.at/2189462
Wichtige Infos zur Wohnbauförderung: meinbezirk.at/2189476

Erich Wahl (l.), Johann Springer (2. v. l.) und Alexander Nerat (r.) überreichten die Schlüssel. Hier an Familie Cetinkaya.
Kellerstraße 2: So lautet die Adresse der neuen Bewohner.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen