Musikmittelschule Saxen: Vampire zeigten bei Musical so richtig die Zähne

4Bilder

SAXEN. Für ihre pädagogische Arbeit wurde die Musikmittelschule Saxen vor Beginn der Musicalpremiere ausgezeichnet. Bildungslandesrätin Doris Hummer, überreichte gemeinsam mit Bezirksschulinspektorin Notburga Astleitner das Zertifikat „OÖ Schule Innovativ“. Dann aber wurde es gespenstisch… Ein Heer an Vampiren (125) zeigten beim Musical „Verliebt, verlobt, verbissen“ so richtig die Zähne. Aber es ging nicht nur gruselig zu, es wurde letztlich noch richtig romantisch: Die blutrünstige Vampirfamilie Bloody ist mit dem Clan der vegetarischen Juicies verfeindet. Nur ihre pubertierenden Kinder Bloody Junior und Judy Juicy halten nicht viel von diesem Zwist. Nachdem (fast) jedes Musical ein Happyend hat, können die beiden zueinander finden. Auch der langjährige Konflikt zwischen den Familien wird bereinigt.

Berührende musikalische Eigenkompositionen, imposante tänzerische Dar-bietungen und perfekte schauspielerische Leistungen beeindruckten das Publikum. Riesig war auch die Freunde über das großzügige Sponsoring, eine Riesenprojektionsfläche, durch die beiden Saxener Betriebe Schlager sowie Lanzinger-Wilging.

Fotos: Privat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen