Bucklwehluck'n wieder offen
Österreich hat neuen Friedensplatz

Die Aktivisten bei der Öffung der zugemauerten Bucklwehluck'n mit den Friedenstauben.
63Bilder
  • Die Aktivisten bei der Öffung der zugemauerten Bucklwehluck'n mit den Friedenstauben.
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

ST. THOMAS. Das Areal der Bucklewehluck’n ist jetzt ein Kraft- und Friedensplatz. Mit einer Hommage an die Friedensgöttin Eirene wurde die zugemauerte Bucklwehluck’n am Tag der Maria Himmelfahrt wieder geöffnet.

Platz des Friedens
„Die Installation besteht aus dem Objekt „Ferula Pacem, Stab des Friedens, der Bodenaufschrift ‚Ehret den Frieden‘ in griechischer Sprache, den Fußabdrücken und dem Schattenbild des Friedensstabes“, freut sich Grundbesitzer Robert Neulinger. Die künstlerische Leitung und Umsetzung hatte Rupert Süß. Er wurde unterstützt von Roman Buder und Wolfgang Weichselbaumer. Der renommierte Maler und Bildhauer Matthias Claudius Aigner war vor Ort und malte den Thominger Friedenstag.

Historischer Tag
Als erster durchstieg der Kulturwissenschaftler Dr. Karl Hohensinner die wieder geöffnete Bucklwehluck’n: „Die Kraft, die an diesem Ort zum Frieden führt, kann hier intensiv verspürt werden. Dieser humanistische Aspekt wird vom Dach des Strudengaus nach St. Thomas, nach Österreich und in die ganze Welt geschickt.“ Zum Abschluss der wieder geöffneten Bucklwehluck’n wurden Friedenstauben in die Welt geschickt, um diesen historischen Tag in der Gemeinde St. Thomas zu verkünden.

Wer´s im Kreuz hat
, wen das Zipperlein plagt, wer von der bösen Hex´ einen Schuss bekommen hat: Der kann hier weiterhin Hilfe finden, laut Überlieferung. Wer keine Schmerzen hat und einfach einen wundervollen und sehr inspirierenden Kraft- und Friedensplatz kennen lernen will, ist hier ebenso willkommen.

https://www.meinbezirk.at/perg/c-lokales/bucklwehluckn-zugemauert_a3530586

Matthias Claudius Aigner
Als Sohn des bekannten Linzer Malers Fritz Aigner in eine Künstlerfamilie geboren, begann Matthias Claudius Aigner seine Ausbildung als Bildhauer in der Holzfachschule in Hallstatt, wechselte dann in die Meisterklasse von Alfred Hrdlicka an der Angewandten in Wien und beendete seine Ausbildung in der Linzer Kunsthochschule von Erwin Reiter. In vielen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland stellte er seine Werke u.a. gemeinsam mit Ernst Fuchs, H.R.Geiger, Alfred Hrdlicka und seinen beiden Brüdern, dem Bildhauer Paul Florian und dem Maler Lukas Johannes Aigner aus.

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.