St. Georgen baut für die Zukunft

Eva Hoffmann (l.) übernahm nicht nur den Posten als Vizebürgermeister von Ingrid Wallner (r.), sondern auch den Ausschuss für Familie, Jugend und Bildung.
  • Eva Hoffmann (l.) übernahm nicht nur den Posten als Vizebürgermeister von Ingrid Wallner (r.), sondern auch den Ausschuss für Familie, Jugend und Bildung.
  • Foto: BezirksRundschau
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

ST. GEORGEN/GUSEN. Eine lange Eingewöhnungszeit als Vizebürgermeisterin von St. Georgen ist Eva Hoffmann offensichtlich nicht vergönnt. Da sie in Zukunft auch den Ausschuss für Familie, Jugend und Bildung leiten wird, sieht sich die 45-Jährige gleich mit einem Großprojekt konfrontiert: Der Bau einer neuen Krabbelstube. "Unsere zwei Gruppen haben ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Wir platzen aus allen Nähten", erklärt die ehemalige Leiterin des Sozialausschusses. Der Bedarf eines Neubaus ist auch im Gemeinderat unumstritten und so wurde bereits ein Standort festgelegt. Künftig sollen die kleinsten St. Georgener Bürger in der Siedlungsstraße (gegenüber Penny-Markt) eine neue Heimat finden. Entsprechende Baupläne wurden schon an das Bezirksbauamt übermittelt. Auch die betroffenen Anrainer erhielten bei zwei Terminen umfassende Informationen und stehen dem Bau positiv gegenüber. "Uns war von Anfang an wichtig, die künftigen Nachbarn der Krabbelstube in diese Thematik miteinzubeziehen", so St. Georgens Bürgermeister Erich Wahl.

Fertigstellung 2018 geplant

Die Anzahl von zwei Krabbelgruppen soll in Zukunft in St. Georgen verdoppelt werden. Vier Krabbelgruppen sind im Erdgeschoß des Neubaus geplant. Im ersten und zweiten Stock werden jeweils fünf Eigentumswohnungen entstehen. Auch an die Umwelt denkt die Gemeinde, so wird das Gebäude von einem begrünten Dach bedeckt. "Wir möchten so schnell wie möglich mit dem Bau starten", erklärt Wahl. Eine Ausschreibung soll noch vor dem Sommer erfolgen. Der Baubeginn ist dann Anfang Juli geplant. An eine Fertigstellung der neuen Krabbelstube St. Georgen ist mit dem Schuljahr 2018/19, also Anfang September 2018, zu denken.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen