Rotkreuz - Golfturnier
Starkes Zeichen der Solidarität in der Krise

Charmante Begrüßung: Sanitäterin Sandra Siedl (RK St. Georgen) war im Fototeam beim Jubiläums-Turnier unterwegs, um alle Golfer ins Bild zu rücken.
33Bilder
  • Charmante Begrüßung: Sanitäterin Sandra Siedl (RK St. Georgen) war im Fototeam beim Jubiläums-Turnier unterwegs, um alle Golfer ins Bild zu rücken.
  • hochgeladen von Eckhart Herbe

Corona zum Trotz: Zum zehnjährigen Jubiläum setzten engagierte Golfer aus dem ganzen Land, der GC Linz Luftenberg als gastfreundlicher Hausherr, und das Rote Kreuz im Bezirk Perg beim von der Bezirksrundschau präsentierten Charity-Turnier am 18. September einen selbstbewusst-positiven Kontrapunkt.
LUFTENBERG. Kaiserwetter, ein rundum gelungener Verlauf für Golfer wie Veranstalter, und damit beste Stimmung bei allen Beteiligten: Auch wenn die Schutzmaßnahmen unübersehbar präsent waren, blieb das alles beherrschende Thema für ein paar Stunden einmal außen vor. Es dominierte stattdessen die Freude am gemeinsamen Engagement für die gute Sache und so wurde die Gelegenheit zu "echtem" Austausch und sportlichem Wettkampf mit Kollegen und Geschäftspartnern abseits aller virtuellen Kommunikation ausgiebig genutzt.

Verlässliches Unterstützernetzwerk

"Es freut mich außerordentlich, dass unter unzähligen coronabedingten Absagen hier in Luftenberg gerade jenes Turnier möglich wurde, das uns allen ganz besonders am Herzen liegt. In zehn gemeinsamen Jahren hat sich eine fachlich und sportlich hochprofessionell organisierte und menschlich immer wieder aufs Neue beeindruckende Kooperation ergeben", resümierte Clubpräsident Karl Dauerböck bei der abendlichen Siegerehrung zufrieden. Zurecht, denn das Sport- und Businessnetzwerk, das die vielfältigen Sozial- und Hilfsprojekte des Roten Kreuzes im Bezirk Perg nachhaltig stärkt, funktionierte gerade im Krisenjahr verlässlich. Auch die Bezirksrundschau als langjähriger Medienpartner legte sich natürlich ins Zeug, um das Charity-Event bestmöglich medial zu unterstützen.

Aufwändiges Sicherheitskonzept umgesetzt

Dass letztendlich 65 Golferinnen und Golfer - die für dieses Event maximal zulässige Besucherzahl  - überhaupt zum Turnier antreten konnten, ist einem aufwändigen und hochprofessionellen Corona-Vorsorgekonzept zu verdanken, das RK-Bezirksgeschäftsführer Christian Geirhofer mit seiner Rotkreuzmannschaft aus St. Georgen an der Gusen und dem Clubteam umgesetzt hatte. "Als zentraler Knoten im Gesundheitsnetz wollen wir natürlich hier als Vorbild agieren und für maximale Sicherheit von Gästen und Organisationsteam sorgen", so Geirhofer. Die Sportler nahmen es gelassen, es gibt schließlich Schlimmeres, als sich von charmanten Sanitäterinnen wenige Sekunden lang Fieber messen zu lassen und seinen Namen in eine Liste einzutragen.

Neuer Rekordanlauf im kommenden Jahr

Insgeheim trauerten die Organisatoren natürlich dem durch Corona verhinderten Teilnehmerrekord nach. Nach dem bisherigen Höchststand von 81 aktiven Charity-Golfern 2019 wäre heuer zum runden Jubiläum der angepeilte 100er locker möglich gewesen. "Wir mussten durch die Covid-19 Zugangsbeschränkungen leider zahlreichen Interessenten absagen. Bitte gleich vormerken: 2021 geht am 17. September die elfte Auflage des Turniers über die Bühne. Nehmen wir doch einfach den Doppel-Einser zum Anlass, das heurige Jubiläum größer und dann sicher auch  viel entspannter nachzufeiern", so der gemeinsame Appell von Club und RK an Gäste und Unterstützer.

Lokalmatadore siegen, BRS-Hauptpreis für Steirer

Viele Spitzenplätze in den den unterschiedlichen Wertungen ergolften alte Bekannte, die dem Turnier schon jahrelang die Treue halten. Gesamtsieg und alle Sonderwertungen waren jedoch dieses Mal erstmals ein rein internes GC Luftenberg - Match. Bruttosiegerin bei den Damen wurde Gabriele Stadlhuber, Ernst Grillenberger gewann bei den Herren. Auch die Sonderwertung "Longest Drive" entschieden die beiden für sich. Markus Burgstaller holte sich sich mit 2,29 Meter Abstand die "Nearest to the pin"-Wertung .
Der Tombola-Hauptpreis, ein von der Bezirksrundschau gestifteter Anzeigengutschein für eine Seite im Wert von mehr als 2.000 Euro, ging hingegen an einen der am weitesten angereisten Golfer: Peter Weberitsch, Betriebsleiter der Parktherme Bad Radkersburg, hat dafür sicher gute Verwendung.

Alle Ergebnisse im Detail für Golfclub-Mitglieder: www.golf.at

Fotos und Beitrag: Melanie Neuling, Sandra Siedl, Eckhart Herbe.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen