Totalsperre: Demo in Schwertberg am 19. September

3Bilder
  • Foto: Doris/Land OÖ, Bearbeitung: BezirksRundschau
  • hochgeladen von Michael Köck

SCHWERTBERG (mikö). Zu viel Verkehr. Zu viel Lärm. Die Bürgerinitiative Aisttalstraße protestiert mit einer Totalsperre im Ortsgebiet von Schwertberg. Am Donnerstag, 19. September, wird von 13 bis 19 Uhr die L1415, Aisttalstraße, im Bereich zwischen Tankstelle „König“ und Marktbrücke blockiert. „Wir fordern entscheidende Maßnahmen für eine vermindernde Schwerverkehrsbelastung auf der L1415 sowie eine Gleichbehandlung mit der B123“, sagt Peter Laher. Von Land und Gemeinde fühlt er sich im Stich gelassen: „Wir demonstrieren, weil man an einer Lösung der Verkehrsproblematik im Sinne der Schwertberger nicht interessiert zu sein scheint“, so Laher. Mehr Radarüberwachungen, Mehrzweckstreifen sowie Flüsterasphalt werden gefordert (siehe Abbildung rechts). Laher: „Die L1415 ist an sieben Stellen nachgewiesenermaßen nicht schwerverkehrstauglich“. Schwertberg sei durch einen hohen Pendlerverkehr sowie Quell- und Zielverkehr der Großfirmen Engel und Hödlmayr belastet. Durch den Ausbau des Ennshafens und die Errichtung der S10 laufe der gesamte Verkehr im Zusammenhang mit der Errichtung durch Schwertberg.

Landesrat Entholzer: "Es geschieht, was vereinbart ist"
Landesrat Reinhold Entholzer (SP) lässt die Vorwürfe so nicht gelten: „Es geschieht, was vereinbart ist. Am 22. August wird mit dem Abfräsen für einen Flüsterasphalt begonnen.“ Zudem würden im September Verkehrserhebungen durchgeführt. „Wir werden dann schauen, welche Auswirkungen das hat.“ Die Polizei kontrolliere regelmäßig, ob es sich bei Lastwägen um Ziel- oder Quellverkehr handle.

Ortschefin: Messgerät kommt
Auch die Firmen würden sich dafür einsetzen, dass vernünftige Geschwindigkeiten gefahren werden. „Auf der einen Seite sind wir froh, dass wir Arbeitsplätze haben“, so Entholzer. Bürgermeisterin Marianne Gusenbauer-Jäger (SP): „Ich bin für eine Beruhigung, sie muss aber sinnvoll sein. Es wird ein Messgerät angekauft, damit die Leute wissen, wie schnell sie fahren.“

Protestveranstaltung wegen Zebrastreifen

SCHWERTBERG. Schon am Mittwoch fand eine Protestveranstaltung der Bürgerinitiative Aisttalstraße statt. Eine Teilsperre zwischen der Marktbrücke und der Einfahrt zum Meierhof des Schlosses. Grund: Seit über zwei Jahren wird auf der L1415 im Bereich der Postpartnerstelle ein Fußgängerübergang gefordert. „Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit stehen außer Streit, der Übergang wurde seit Langem von der Bezirkshauptmannschaft genehmigt“, sagt Peter Laher. „Da aber die Behörde bis heute keine Planunterlagen der Gemeinde übermittelt bekam, bleibt uns nichts übrig, als auf diese Säumigkeit aufmerksam zu machen.“ Bürgermeisterin Marianne Gusenbauer-Jäger (SP): „Es gab bis jetzt Diskussionen und keine Mehrheit im Gemeinderat. Außerdem wäre es ein Schildbürgerstreich, zuerst einen Zebrastreifen zu machen und dann zu asphaltieren.“

Zur Sache
2010 wurde die Bürgerinitiative Aisttalstraße gegründet. Die Anrainer der Landesstraße 1415, Aisttalstraße, sehen durch den Schwerverkehr ihre Lebensqualität massiv eingeschränkt. Sie fordern Lärmschutzmaßnahmen sowie Geschwindigkeitsbeschränkungen. Schon mehrmals machte die Gruppe um Peter Laher durch Proteste auf ihre Situation aufmerksam. Ende 2011 keimte große Freude auf, als die sogenannte „kleine Lösung“ präsentiert wurde: Eine 30er-Zone für Lkw über 7,5 Tonnen sowie Mehrzweckstreifen auf Teilen des Abschnitts. Durch diese Maßnahmen wurden aber die verkehrsgeplagten Anrainer kaum entlastet. Seitdem kämpft man weiter für eine Verbesserung. Nun kommt ein Flüsterasphalt.

Demo: Donaubrücke war wieder gesperrt

MAUTHAUSEN, PYBURG, WINDPASSING. Die Anrainer aus Windpassing und Pyburg kämpfen seit mehr als 30 Jahren für eine Umfahrung ihrer Ortschaften. Durch Feinstaub und Dauerschallpegel sei die Gesundheit massiv gefährdet. Am Mittwoch fand eine zweite Protestveranstaltung statt: Die B123 sowie die Donaubrücke Mauthausen waren am Vormittag gesperrt. Bereits am 17. Juli protestierten 150 Anrainer und forderten vom Land Niederösterreich eine Umfahrung.

Siehe auch, zur Demo am 21. August:

http://www.meinbezirk.at/grein/chronik/wuetende-anrainer-demonstrierten-in-schwertberg-verkehrshoelle-d665838.html

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.