Weg mit dem Müll: Unsere Gemeinden räumen jetzt auf

Die JVP Rechberg im Einsatz
49Bilder

BEZIRK (mikö). „Es ist überwältigend“, jubelt Michael Reiter vom Bezirksabfallverband. Erstmals machen alle 26 Gemeinden im Bezirk bei der Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ mit. Das gab es seit Beginn der Aktion im Jahr 2008 noch nie. Am kommenden Samstag, 12. April, ist Großputztag im Bezirk: In gleich acht Gemeinden sind Trupps mit Handschuhen, Warnwesten und Müllsäcken bewaffnet unterwegs und säubern Wälder, Straßen und Flussläufe in ihren Heimatgemeinden. Der Bezirksabfallverband hat insgesamt 1649 Müllsäcke und 3000 Handschuhpaare ausgegeben. Erwartet wird ein Müllberg von mehreren Tonnen. Besonders erfreulich: Mehr als die Hälfte der Sammler werden Kinder sein.

"Im Gründe wird alles gefunden"

„Viele Lehrer machen die Aktion zur Bewusstseinsbildung“, weiß Michael Reiter. Neben Schulen engagieren sich Vereine, Gemeinden und die Feuerwehr. Die Vermüllung sei jedenfalls trotz Aktionen wie „Wirf nix weg“ konstant hoch.
Aber auch die Säuberer werden immer mehr. Vor allem weil bei der Flursäuberungsaktion das Miteinander im Vordergrund steht. „Du hast Gaudi beim Sammeln, am Ende gibt es ein Gruppenfoto, viele Gemeinden geben Würstl aus“, weiß Reiter. Und: „Du siehst den Erfolg in Form der vollen Müllsäcke. Es ist ein Erlebnis. Fast jeder, der einmal gesammelt hat, geht wieder mit.“ Nummer eins in der „Wegwerf-Kultur“ sind Zigarettenpackungen gefolgt von Dosen und Plastik. „Aber auch auf Windeln, Autoreifen und Kondome treffen wir. Im Grunde wird alles gefunden.“

Gefahr für Umwelt und Tiere
In Katsdorf wurde am vorigen Wochenende gesammelt. „Erstaunlich, wie Umweltsünder gedankenlos Dosen und Glasflaschen in den Wiesen und Feldern entsorgen, was zur Gefahr in der Landwirtschaft wird“, appelliert Umweltobmann Wolfgang Langeder an die Müllfinke. Laut Land kostet das Einsammeln des Mülls durch die Straßenmeistereien über eine Million Euro jährlich. Außerdem stellt der Verpackungsmüll eine Gefahr für Umwelt und Tiere dar.

TERMINE

Bereits gesäubert: In Arbing, Baumgartenberg, St. Thomas, Katsdorf, Klam, Luftenberg und St. Georgen an der Gusen wurde der Dreck schon entfernt.

“Großputztag“: Am Samstag, 12. April, wird in Allerheiligen, Bad Kreuzen, Dimbach, Langenstein, Mauthausen, Mitterkirchen, St. Nikola und Schwertberg der Ort sauberer gemacht.

Weitere Termine: In Saxen wird am 19. April, in Münzbach und Windhaag am 25. April, in Rechberg am 26. April und in Pabneukirchen am 28. April gesäubert. In den restlichen Gemeinden steht der genaue Termin noch nicht fest.

Ich will mithelfen:
Jeder, ob Erwachsener oder Kind, ist aufgerufen, mitzuhelfen! Informationen bei den Gemeinden und unter www.huistattpfui.at

Fotohinweis:

Fotos: Privat
Fotos der Sammelaktionen in den vergangenen Jahren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen