Nachbarschaftshilfe im Bezirk
Wie sich Perger in Corona-Zeiten gegenseitig helfen

5Bilder
  • Foto: panthermedia net - pressmaster
  • hochgeladen von Anne Alber

Ältere Mitbürger und Risikogruppen brauchen in Zeiten wie diesen Unterstützung bei Erledigungen. Wer helfen möchte, kann sich gerne bei uns melden!

BEZIRK PERG. In Zeiten der Krise ist es wichtig, zusammen zu halten. Viele Gruppen und Einzelpersonen haben sich bereit erklärt, ihren älteren oder kranken Mitbürgern beim Einkaufen oder wichtigen Erledigungen zu helfen. Wir möchten hier diese Hilfsangebote gesammelt veröffentlichen, damit Betroffene möglichst schnell davon erfahren. 

Wer selbst gerne helfen möchte, schickt uns bitte eine Mail an perg.red@bezirksrundschau.com mit folgenden Infos:

  • Name 
  • Kontaktdaten 
  • eventuell Uhrzeiten, zu denen man erreichbar ist  
  • Gemeinde, für die das Angebot gilt 
  • was angeboten wird (Einkaufen, Gassi gehen, ....)

HINWEIS: Die Liste wird laufend ergänzt!

***********

Bezirk Perg

* Die Wirtschaftskammer Perg hat aufgrund der aktuellen Situation eine Liste ins Leben gerufen, welche Firmen trotz Schließungen regionalen Lieferservice anbieten. Den Überblick mit den aktuell fast 30 teilnehmenden Betrieben und den jeweiligen Kontaktdaten finden Sie auf https://www.lieferserviceregional.at/perg


Allerheiligen

* Landjugend Allerheiligen: "In Zeiten der Krise ist es wichtig, zusammen zu halten, darum möchten wir als Landjugend Allerheiligen der älteren Generation und Personen mit Vorerkrankungen und geschwächtem Immunsystem helfen und SIE unterstützen. Wir können helfen beim Kauf von: • Lebensmitteln • Drogerieartikeln • Apothekenprodukten. Bitte scheut euch nicht davor, uns zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten! Meldet euch bitte unter folgenden Kontakten: • Katharina Scheuringer : 0650 3020452 • Nadine Gruber: 0664 75011921
Erreichbar täglich von 9 bis 17 Uhr." 

Michaela Hartl: "Ich wohne in Kriechbaum/Kamig und würde gerne helfen und Einkäufe oder ähnliches erledigen. Meine Telefonnummer ist 0664/1610489."

Arbing

* Team Nachbarschaftshilfe: "Nachbarschaftshilfe ist in diesen Zeiten wichtiger denn je! Aus diesem Grund möchte sich Arbing den vielen Gemeinden anschließen, die diese Unterstützung bereits anbieten. Es haben sich bereits viele Freiwillige gemeldet, die Unterstützung und Hilfe anbieten wollen. Alle, die Hilfe benötigen, können sich ab sofort melden, wenn Einkäufe zu erledigen sind, Postgänge anfallen, Medikamente benötigt werden oder wichtige Botengänge anstehen." 
Kontakt:  Ingrid Pfeiffer-Guger: 0676/9343275, Barbara Steindl: 0677/62432469
Freiwillige Helfer können sich jederzeit melden! 

Bad Kreuzen

* Roswitha Hahn: "Ich würde gerne in Bad Kreuzen oder St. Thomas helfen, zum Beispiel Gassi gehen oder einkaufen. Kontaktieren könnt ihr mich unter meiner E-Mail Adresse roswitha.hahn@gmx.at oder unter 0664/1837727! Voraussichtlich diese Woche, Uhrzeit ist egal."

* ÖVP Bad Kreuzen: "Wir bieten Bad Kreuznern der älteren Generation und anderen Personen, die der Risikogruppe zuzuordnen sind, folgende Dienste kostenfrei an: • Lebensmitteleinkäufe • Apothekengänge • Postgänge • Etc. Wenn Sie oder Personen in Ihrem Umfeld Hilfe benötigen, melden Sie sich unter folgender Rufnummer: Markus Brandstetter: 0660 / 73 94 960."  

SPÖ Bad Kreuzen: "Gerne übernehmen wir für Bad Kreuzner und Bad Kreuznerinnen, die zu den gefährdeten Gruppen gehören, Einkäufe und andere wichtige Erledigungen (Rezepte abholen, zur Apotheke gehen,...). Melden Sie sich einfach bei Karl Ebner 0664 8259112 oder auf Facebook - SPÖ Bad Kreuzen."

Julia Fröschl: "Ich kann Einkäufe erledigen, Gassi gehen, zur Apotheke und zur Post gehen, etc. Möglich wäre das in Bad Kreuzen und Grein. Bin unter der Woche ab ca. 9 Uhr erreichbar, SMS und Whatsapp bevorzugt! Kontakt: 0660/48 72 74 9."

Baumgartenberg

* Sarah und Tamara Holzer: 0664/ 244 55 49. "Da ich selber im Pflegebereich tätig bin, können wir nur nach Anfrage helfen (täglich ab 16 Uhr). Wir möchten die Bewohner von Baumgartenberg bei diversen Einkäufen und beim Gassi gehen mit dem Hund unterstützen." 

* Landjugend Baumgartenberg: "Wir bieten Baumgartenbergern der älteren Generation und anderen Personen, die sich in der Risikogruppe befinden, folgende Dienstleistungen kostenfrei an: • Lebensmitteleinkäufe • Medikamentenabholungen • Postgänge. Wenn Sie oder Personen in Ihrem Umfeld Hilfe benötigen, melden Sie sich unter folgenden Rufnummern: Sarah Aichinger 0664 396 52 99, Gerhard Fornwagner 0699 12 52 53 43, Alexander Leutgeb 0660 671 03 37." 

 

Dimbach

* Daniela Aistleitner: "Ich biete gerne meine Hilfe in Waldhausen und Umgebung (Dimbach, Nöchling) an. Ich bin nachmittags ab 14 Uhr verfügbar. Erreichbar unter 0664/8652352 oder daniela.aistleitner@o.roteskreuz.at"

* Anna Schachenhofer, LEO Club: "Im Namen von den Perger LEO's würde ich auch gerne in meinem Heimatort helfen wo ich nur kann! Mit unserem Slogan: Wir helfen persönlich, rasch und unbürokratisch! möchte ich auch die Nachbarschaftshilfe unterstützen :-)
anna.schachenhofer@gmx.at, jeden Tag von 9 - 15 Uhr, St. Georgen am Walde, ev. auch Dimbach, Einkaufen, Gassi gehen, ..."

Grein

* Stadtamt Grein: Für alle, die derzeit nicht in der Lage sind, sich mit Lebensmitteln etc zu versorgen. "Jeweils Dienstag und Donnerstag werden wir mit Unterstützung von Freiwilligen diese Einkäufe für Sie erledigen und Ihnen zustellen." Kontakt: stadtamt@grein.ooe.gv.at oder 07268/255. Bitte Bedarf bis 12 Uhr des Vortages bekannt geben. 

* Julia Fröschl: "Ich kann Einkäufe erledigen, Gassi gehen, zur Apotheke und zur Post gehen, etc. Möglich wäre das in Bad Kreuzen und Grein. Bin unter der Woche ab ca. 9 Uhr erreichbar, SMS und Whatsapp bevorzugt! Kontakt: 0660/48 72 74 9."

Katsdorf

* JVP Katsdorf: "Wir bieten denjenigen, denen es schwer fällt, das Nötigste zu besorgen, einen Einkaufsservice an! Wir sind bereit, Ihnen die benötigten Medikamente und Lebensmittel einzukaufen und sie Ihnen bis vor die Haustür zubringen! Wenn Sie oder Personen in Ihrem Umfeld Hilfe benötigen, melden Sie sich bei folgendem Mitglied der JVP Katsdorf: Viktoria Kurz: 0664/3187381." 

Klam

* Landjugend Klam: "Wir, die Landjugend Klam, bieten uns gerne an, um Einkauf und Medikamentenabholungen oder um den Weg zur Post zu erledigen! Gerne sind wir in Klam und Umgebung tätig! Melden Sie sich, wir helfen gerne!" 
Kontaktpersonen: Daniel Achleitner 0650 7118165, Klaus Kirchhofer 0680 5051513, Markus Prinz 0650 9433139, Katharina Prinz 0650 9433769

Langenstein

* Katharina: "Gerne möchte ich in dieser Ausnahmesituation helfen. Ich heiße Katharina und bin 26 Jahre alt. Ich biete an, den Einkauf (Lebensmittel, Hygieneartikel, Medikamente) für ältere/ kranke Mitbürger zu erledigen. Mein Angebot gilt für die Gemeinden Langenstein, St. Georgen/ Gusen und Luftenberg. Tagsüber bin ich ab 9 Uhr jederzeit per Email unter kathi.holzinger@hotmail.com oder unter 0660/2929459 erreichbar."

Luftenberg

* "Die Marktgemeinde Luftenberg richtet ab Dienstag, 17. März 2020, eine Hotline ein, die in Zeiten des Corona Virus älteren Luftenbergerinnen und Luftenbergern Unterstützung beim Einkaufen und anderen lebensnotwendigen Wegen bietet", informiert Bürgermeisterin Hilde Prandner auf Facebook. Gedacht ist der Service für alle Personen, die in Luftenberg leben, älter als 70 Jahre sind und/oder Vorerkrankungen haben und/oder zur Risikogruppe gehören. "Der Hol- und Bringdienst ist ausschließlich für das Einkaufen von Lebensmitteln und Hygieneartikeln sowie für das Abholen von Medikamenten gegen Rezept gedacht. Sie erreichen die Hotline unter der Nummer 07237/2231- 10 von Montag bis Freitag von 8 - 10 Uhr! Gerne nehmen wir Ihre Bestellung auch per Email unter marktgemeindeamt@luftenberg.ooe.gv.at entgegen.

Der Einkauf und die Lieferung der Bestellung erfolgt noch am selben Tag. Bevor wir bei Ihnen sind, melden wir uns rechtzeitig per Telefon und geben Ihnen den Rechnungsbetrag bekannt. Sobald wir bei Ihnen sind, läuten wir an und legen den Einkauf vor Ihre Türe, um den notwendigen Abstand einzuhalten. Um jeglichen Kontakt zu vermeiden, ersuchen wir Sie dann, den Geldbetrag vor die
Türe zu legen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sonderwünsche nur bei Allergien und Unverträglichkeiten berücksichtigen können!"

* Theresa Hofer: Hofatheresa@gmail.com oder 06766741418, Ab 9 Uhr (Dienstag, 17. 3. jedoch erst ab 12 Uhr Mittag), Einkaufen, für Luftenberg und St. Georgen an der Gusen. "Stehe diese Woche (KW 12) und voraussichtlich übernächste Woche (KW 14) zur Verfügung. Nächste Woche muss ich arbeiten."

* Katharina: "Gerne möchte ich in dieser Ausnahmesituation helfen. Ich heiße Katharina und bin 26 Jahre alt. Ich biete an, den Einkauf (Lebensmittel, Hygieneartikel, Medikamente) für ältere/ kranke Mitbürger zu erledigen. Mein Angebot gilt für die Gemeinden Langenstein, St. Georgen/ Gusen und Luftenberg. Tagsüber bin ich ab 9 Uhr jederzeit per Email unter kathi.holzinger@hotmail.com oder unter 0660/2929459 erreichbar."

Mauthausen

* "Sämtliche Gemeinderatsfraktionen haben sich dazu bereit erklärt, ein Einkaufsservice für unsere älteren Mitbürger/innen einzurichten. Ich als Bürgermeister habe mich dazu bereit erklärt, die Koordinierung zu übernehmen", schreibt Bürgermeister Thomas Punkenhofer in einem auch auf Facebook veröffentlichten Bürgermeisterbrief. Und: "Sollten Sie Bedarf am Einkaufsservice haben, rufen Sie mich unter 07238/2255-72 oder 0664/833 90 92 an oder schicken Sie eine Nachricht."

Mitterkirchen

* Gemeinde: "Sollte jemand Hilfe benötigen (z.B. Besorgungen für gefährdete Personen), nehmen Sie bitte telefonisch oder schriftlich Kontakt mit dem Gemeindeamt 07269/8255-0 oder Bürgermeister Herbert Froschauer 0664/5402163 auf. Wir werden Sie dabei unterstützen", informiert die Gemeinde Mitterkirchen in einer Sonderausgabe der Gemeindezeitung. 

JVP Mitterkirchen: "Aufgrund der aktuellen Umstände möchten wir den Risikogruppen in unserem Ort unter die Arme greifen und bieten deshalb einen Einkaufsservice an.
Wir bringen die benötigten Lebensmittel und Medikamente zu Ihnen nach Hause. Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei Bernhard Fröschl unter 0650/65 36 207."

Münzbach

* Die JVP bietet Münzbachern der älteren Generation und anderen Personen, die sich in einer Risikogruppe befinden, kostenfrei Dienstleistungen wie Lebensmittel-Einkäufe, Apotheken- und Postgänge an. "Wenn Sie oder Personen in Ihrem Umfeld Hilfe benötigen, melden Sie sich unter folgenden Rufnummern unserer JVP-Mitglieder: Niklas Astleitner (0664/3071226), Daniel Sigmund (0680/2400488) und Stefan Neugschwandtner (0680/4062770)", heißt es in einem Facebook-Beitrag.

Naarn

* Evelyn Freller aus Naarn: "Ich biete meine Hilfe an, Lebensmittel zu besorgen." Sie ist tagsüber erreichbar unter 0650/9811117.

* Gemeinde Naarn: "Zum Schutz unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger und Personen mit schweren Vorerkrankungen erarbeiten wir derzeit ein Nachbarschafts-Hilfsprojekt, damit sich diese Personen beim notwendigen Lebensmitteleinkauf keinem unnötigen Ansteckungsrisiko aussetzen.
Dieser Service ist aber nur für jene Mitbürgerinnen und Mitbürger gedacht, die z.B. alleine leben und auf keine familiäre Unterstützung zurückgreifen können.
Es haben sich bereits Freiwillige gemeldet, die uns bei diesem Projekt unterstützen werden.
Bitte helft uns, diese Aktion schnellstmöglich vor allem jenen Personen weiterzutransportieren, welche der "Risikogruppe" angehören und keinen direkten Zugriff zu dieser Information haben.
Gerne können sich auch all jene melden, die aktiv bei diesem Hilfsprojekt mithelfen möchten", schreibt Bürgermeister Martin Gaisberger (Koordinierung/Kontakt: Bgm. Gaisberger, 0699/111 042 19), Marktgemeinde Naarn (während der Parteienverkehrszeiten) 07262/582 55, gemeinde@naarn.ooe.gv.at

Pabneukirchen

* "Gemeinde und Pfarre Pabneukirchen starten ab sofort die Initiative Nachbarschaftshilfe", informiert Bürgermeisterion Barbara Payreder auf Facebook.  All jene Personen, die Unterstützung benötigen, können sich jederzeit telefonisch bei Bürgermeisterin Barbara Payreder melden (0664/73 53 05 11). Diese Gemeindebürger geben dann ihre „Einkaufsliste" telefonisch bis 10 Uhr bei den örtlichen Nahversorgern bekannt und die Waren werden von Helfern nachmittags „zugestellt".
> Kontaktdaten der Nahversorger
- Kaufhaus/Bäckerei Aschauer 07265/5231
- Gasthaus und Fleischhauerei Fischelmaier 07265/5202
- Gasthaus und Fleischhauerei Sambock, 07265/5218
- Lagerhaus Pabneukirchen, 07265/5232
Die Bürgermeisterin lädt insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Aktion unterstützen möchten, um kurze Interessensbekundung via barbara.payreder@gmail.com oder 0664/735330511 ein.

Perg 

* SPÖ Stadt Perg: "Gerne übernehmen wir für Pergerinnen und Perger, die zu den gefährdeten Gruppen gehören, Einkäufe und andere wichtige Erledigungen (Rezepte abholen, zur Apotheke gehen,...). Melden Sie sich einfach unter bkarr@gmx.at oder 0677/62944892 oder auf Facebook (SPÖ Stadt Perg)."

* Joachim Froschauer: "Ich würde mich sehr gern anbieten für bedürftige bzw ältere Menschen einkaufen oder sonstiges zu gehen. Ich bin unter 0676/6410620 erreichbar, bitte ab 16.30 Uhr unter der Woche, am Wochenende ist es egal." Gilt für die Stadt Perg. 

Silvia Wazurka: "Ich würde gerne Personen in Perg helfen. Ich könnte Einkäufe erledigen oder auch mit dem Hund Gassi gehen (habe selbst auch einen Hund aber der versteht sich normalerweise mit jedem)." 0664/4010189

* JVP Perg: "Aufgrund der aktuellen Umstände mochten wir den Risikogruppen in unserem Ort unter die Arme greifen und bieten deshalb einen Einkaufsservice an. Wir bringen die benötigten Lebensmittel und Medikamente zu Ihnen nach Hause. Kontaktpersonen: Pischinger Fabian: 0676/3124283 und Pötscher Lioba: 0650/4422367."

* Franz Brunner: "Ich würde gerne Erledigungen, Einkäufe und ähnliches für Menschen erledigen, die dies benötigen. Erreichbar bin ich unter 0664/9410325 von 12 Uhr bis 18 Uhr. Das Angebot gilt vor allem im Raum Perg und umgebende Gemeinden."

Vizebürgermeister Andreas Köstinger (FP): Er bietet Pergern der älteren Generation und allen anderen Personen, die sich in einer Risikogruppe befinden, kostenfrei seine Hilfe bei Lebensmitteleinkäufen, Apotheken- und Postgängen an. „Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich gern unter der Rufnummer 0676/814280978 bei mir, denn gemeinsam sind wir stärker. Bleiben Sie daheim, wenn es nicht unbedingt notwendig ist,  Ihre Wohnung/Haus zu verlassen “, so Köstinger.

Susi Zwirner: "Gerne möchte auch ich freiwillig meine Hilfe anbieten, vorwiegend fürs Gassi gehen." Kontakt: 0660/ 6000 692, täglich ab 16:40 Uhr, für Perg

* Sabrina Gruber: "Mein Name ist Sabrina Gruber, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Perg. Ich würde Einkäufe machen, Gassi gehen,..... Ich wäre flexibel, da mir ein Auto zur Verfügung steht. Erreichen können Sie mich unter der Nummer +43 650/89 63 231 oder unter der E-Mail: grub.sabrina@gmx.at" 

Rechberg

* Gemeinde Rechberg: "Die Gemeinde Rechberg hat gemeinsam mit den Bediensteten, der Pfarre, dem SOS-Kinderdorf und der Jungen ÖVP Rechberg einen freiwilligen Hilfsdienst für Gemeindebürger, die der Risikogruppe angehören oder die sich in Quarantäne bzw. (freiwilliger) häuslicher Isolation befinden, eingerichtet. Nach Absprache mit unserem Nahversorger, dem Kaufhaus Haunschmid, können Lebens- und Haushaltsartikel vormittags telefonisch bestellt werden. Der am jeweiligen Tag eingeteilte Helfer wird Ihnen die Bestellung bis zur Haus-/Wohnungstüre bringen. Telefon Kaufhaus Haunschmid: 07264/4613
Jene Personen, die sonstige notwendige Waren des täglichen Bedarfs (Medikamente, besondere Hygieneartikel, etc.) benötigen, können sich im Bürgerservice am Gemeindeamt telefonisch melden, damit eine Besorgung organisiert werden kann. Telefon Gemeindeamt:07264/4655 Insbesondere die jungen Rechberger werden eingeladen, diese Aktion zu unterstützen und sich am Gemeindeamt zu melden. Herzlichen Dank für Eure Unterstützung, Martin Ebenhofer, Bürgermeister und Michael Leonhartsberger, Vizebürgermeister."

Ried

* Team Ried: "Auch wir von der Gemeinde möchten helfen und installieren eine Einkaufsdrehscheibe. Sollten Sie Hilfe bei der Besorgung von Lebensmitteln oder Medikamenten des täglichen Bedarfs haben, wenden Sie sich zu den Dienstzeiten an die Gemeinde unter der Telefonnummer 07238/2055-0 — die Gemeindebediensteten werden Ihnen selbstverständlich behilflich sein. Ich möchte jedoch appellieren, dass Sie nur anrufen, wenn Sie sonst niemand am denn Familienkreis, Bekanntenkreis, Freundeskreis oder Nachbarn versorgen kann, da auch die Ressourcen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Gemeinde begrenzt sind. Wir brauchen dazu ein sogenanntes „Team Ried", Freiwillige, die sich bei uns am Gemeindeamt melden und die von uns koordinierten Einkäufe abwickeln und die benötigten Waren zu den zu Versorgenden bringen. Bitte melden Sie sich bei uns, damit wir Sie bei Bedarf kontaktieren können. Schauen wir gemeinsam auf uns! Bürgermeister Ernst Rabl."

* Landjugend Ried/Katsdorf, JVP Ried und Katholische Jugend Ried: "Wir bieten der älteren Generation und anderen Personen, die sich in der Risikogruppe befinden, folgende Dienstleistungen an: • Lebensmitteleinkäufe • Apothekengänge • Postgänge • etc. Wir bringen Ihnen die benötigten Lebensmittel und Medikamente jeweils montags und freitags zu Ihnen nach Hause!" Kontakt: Lisa Palmetshofer 0680/2365769, Hannes Scheba 0650/6165551,  Franz Siegl 0680/3284826 (Anruf oder WhatsApp). 

Saxen

* Anita aus Saxen: "Ich würde jenen gerne helfen, die Hilfe benötigen. Gerne gehe ich mit Ihren Hunden eine Gassi-Runde, wenn Sie es selbst nicht können. Erreichbar bin ich unter 0650/9907690 (bitte schreibt mir eine kurze SMS oder Whats App Nachricht). Umgebung: Saxen."

Landjugend Saxen:  "Wir unterstützen gerne beim Kauf von Lebensmitteln, Drogerieartikeln, Apothekenprodukten und mehr. Damit die Ansteckungsgefahr reduziert wird, stellen wir gerne die Besorgungen vor der Haustüre ab. Bitte scheut euch nicht vor der Inanspruchnahme unserer Hilfe! Gemeinsam sind wir stark! Meldet euch bitte unter folgenden Kontakten der Landjugend Saxen!
Manuel Aigner 0664/88557966, Maximilian Fröschl 0676/821242133, Markus Sempere 0680/1322811."

Schwertberg

* "Es haben sich bereits erste Freiwillige gemeldet, die ältere Risikopersonen mit Lebensmitteln oder Medikamenten versorgen möchten. Wer Unterstützung benötigt oder freiwillig helfen möchte, soll sich daher bei der Gemeinde (mit den vollständigen Kontaktdaten) melden. Wir versuchen, unbürokratisch zu handeln und unser Bestes zu tun", informiert Bürgermeister Max Oberleitner auf Facebook. Kontakt:  07262/61155 oder oberleitner@schwertberg.at 

* SPÖ Schwertberg:
 "Wir übernehmen gerne für Schwertberger, die der Risikogruppe angehören, folgende Dienste: Lebensmitteleinkauf , Apothekengänge ….Bitte melden sie sich bei Karl Weilig, Vizebürgermeister, SPÖ Schwertberg. 0677/61039892."

St. Georgen an der Gusen

* Bürgermeister Erich Wahl ersucht die Gemeindebürger, "soweit es für Sie persönlich möglich ist, Nachbarschaftshilfe zu leisten." Die Gemeinde sei außerdem bemüht, alle Risikogruppen bei der Besorgung von Lebensmitteln und Medikamenten zu unterstützen. "Haben Sie hierzu Bedarf, bitte melden Sie sich in unserer Bürgerservicestelle 07237/2255-0."
Und: "In unserer Gemeinde besteht auch das Service „Essen auf Rädern" — gerne können Sie dieses nutzen. Die Organisation und Abwicklung erfolgt über das Rote Kreuz, Ortsstelle St. Georgen. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen/Anmeldung telefonisch an die Sozialberatungsstelle St. Georgen/Gusen, Frau Pirklbauer: 07237/ 2144-21." 

* Theresa Hofer: Hofatheresa@gmail.com oder 06766741418, Ab 9 Uhr (Dienstag, 17. 3. jedoch erst ab 12 Uhr Mittag), Einkaufen, für Luftenberg und St. Georgen an der Gusen. "Stehe diese Woche (KW 12) und voraussichtlich übernächste Woche (KW 14) zur Verfügung. Nächste Woche muss ich arbeiten."

* Katharina: "Gerne möchte ich in dieser Ausnahmesituation helfen. Ich heiße Katharina und bin 26 Jahre alt. Ich biete an, den Einkauf (Lebensmittel, Hygieneartikel, Medikamente) für ältere/ kranke Mitbürger zu erledigen. Mein Angebot gilt für die Gemeinden Langenstein, St. Georgen/ Gusen und Luftenberg. Tagsüber bin ich ab 9 Uhr jederzeit per Email unter kathi.holzinger@hotmail.com oder unter 0660/2929459 erreichbar."

St. Georgen am Walde

Marktgemeinde: "Wer nicht in der Lage ist, seine dringenden Bedürfnisse hinsichtlich Lebensmitteleinkauf oder Medikamentenbeschaffung zu erledigen, oder wer das unter den aktuellen Umständen nicht selbst tun will, kann sich gerne an die Gemeinde wenden. Die Gemeinde organisiert und koordiniert für betroffene Personen mit Unterstützung des örtlichen Bauernbundes, dass Lebensmittel oder Medikamente nach Hause geliefert werden. 
Bitte melden Sie sich beim Gemeindeamt  07954/3030-0
beim Bürgermeister Franz Hochstöger 0664/21 69 953
beim Amtsleiter Gerald Steiner 0664/21 69 954." 

Anna Schachenhofer, LEO Club: "Im Namen von den Perger LEO's würde ich auch gerne in meinem Heimatort helfen wo ich nur kann! Mit unserem Slogan: Wir helfen persönlich, rasch und unbürokratisch! möchte ich auch die Nachbarschaftshilfe unterstützen :-)
anna.schachenhofer@gmx.at, jeden Tag von 9 - 15 Uhr, St. Georgen am Walde, ev. auch Dimbach, Einkaufen, Gassi gehen, ..."

St. Nikola

* Gemeinde: "Sollte jemand Hilfe benötigen (z.B. Besorgungen für gefährdete Personen), nehmen Sie bitte telefonisch oder schriftlich Kontakt mit dem Gemeindeamt 07268/8155-0 oder Bürgermeister Nikolaus Prinz 0664/2311850 auf. Wir werden Sie dabei unterstützen", heißt es in der Gemeindemitteilung 2/2020 aus St. Nikola. 

St. Thomas

* Roswitha Hahn: "Ich würde gerne in Bad Kreuzen oder St. Thomas helfen, zum Beispiel Gassi gehen oder einkaufen. Kontaktieren könnt ihr mich unter meiner E-Mail Adresse roswitha.hahn@gmx.at oder unter 0664/1837727! Voraussichtlich diese Woche (KW 12), Uhrzeit ist egal."

* JVP St. Thomas: "Wir bieten älteren Thomingerinnen und Thomingern und anderen Einwohnern, die sich in der Risikogruppe befinden und niemanden in der Nähe haben, der für sie Einkäufe tätigt, die Möglichkeit, unbedingt notwendigen Einkäufe für sie zu erledigen."
Kontakt: Lisa Naderer: 0680 22 44 082
Elisabeth Nader: 0681 10 78 44 79
Marlene Hintersteininger: 0681 10 78 63 23

Waldhausen

* Landjugend Waldhausen: "Gerade in dieser schwierigen Zeit möchten wir als Landjugend der älteren Generation und Personen mit Vorerkrankungen und geschwächtem Immunsystem helfen und SIE unterstützen. Wir unterstützen gerne beim Kauf von: o Lebensmitteln o Drogerieartikeln o Medikamenten. Damit die Ansteckungsgefahr reduziert wird, stellen wir gerne Besorgungen vor der Haustüre ab." Kontakt: Nicole Zainzinger (0664/73826337), Antonia Frank (0681/10751962), Judith Leitner (0664/73281128) 

Daniela Aistleitner: "Ich biete gerne meine Hilfe in Waldhausen und Umgebung (Dimbach, Nöchling) an. Ich bin nachmittags ab 14 Uhr verfügbar. Erreichbar unter 0664/8652352 oder daniela.aistleitner@o.roteskreuz.at"

* Roman Wurzer: "Wir haben seit zirka zwei Wochen bei uns im SPÖ Schaukasten meine Telefonnummer 0664/4635949 und meine Mailadresse roman.wurzer@outlook.de ausgehängt und auch auf der SPÖ Waldhausen Facebook Seite gepostet. Bei Besorgungen helfen wir gerne!"

Windhaag

* Gemeinde, Freiwillige Feuerwehr, Landjugend Windhaag: "Wir helfen! Für die gefährdeten Windhaager und Windhaagerinnen wird seitens der Gemeinde ein Einkaufsservice (Lebensmittel, Medikamente, ...) angeboten. Unterstützt wird diese Aktion von der Freiwilligen Feuerwehr und der Landjugend Windhaag. Bleibts dahoam, wir bringen Euch, was ihr braucht!
Bettina Bernhart: 0664/352 78 55 und bettina.bernhart@gmx.at
Peter Unterauer: 0664/135 92 66 und peter.unterauer@epmail.at
Georg Dolzer: 0664/195 94 82 und gemeinde@windhaag-perg.at oder dolzer@windhaag-perg.at Tel. Nr. Gemeindeamt: 07264/4255."

Sei Helfer in der Nachbarschaft - jetzt ist Solidarität und Miteinander gefragt
Autor:

Ulrike Plank aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen