Schlossteiche werden reaktiviert
Wo sich der Graf von Windhaag einst erholte

In der Topographia Windhagiana aus dem 17. Jahrhundert ist das prunkvolle Renaissanceschloss Windhaag dargestellt.
  • In der Topographia Windhagiana aus dem 17. Jahrhundert ist das prunkvolle Renaissanceschloss Windhaag dargestellt.
  • Foto: Stich von M. Vischer
  • hochgeladen von Michael Köck

Ein Projekt, das durch Mittel der Leader-Region Perg-Strudengau gefördert wird, betrifft die „Renaturierung der Schlossteiche von Windhaag“. Heuer geht es los.

WINDHAAG BEI PERG. In der Topographia Windhagiana aus dem 17. Jahrhundert ist das prunkvolle Renaissanceschloss Windhaag dargestellt. Der Schlossgraben mit seinen fischreichen Schlossteichen und Obsthainen diente dem Grafen Joachim Enzmilner zur Erholung. Im Laufe der Jahrhunderte ist diese Kulturlandschaft immer mehr in Vergessenheit geraten und hat seinen damaligen Glanz verloren. Nun sollen nun die Schlossteiche renaturiert werden. Der Schlossgraben wird trocken gelegt, um eine Drainagierung samt Verrohrung zu schaffen. Die Wurzelstöcke, die sich im Gelände befinden, werden geschreddert. Zusätzlich werden Geländekorrekturen einschließlich der Errichtung von Steinmauern durchgeführt.

Naherholungsraum rund um die Burg aufwerten

In Abstimmung mit Naturschutz- und Wasserrechtsbehörden werden die ehemaligen Schlossteiche instandgesetzt, um den Naherholungsraum rund um die Burg aufzuwerten. Zudem wird durch dieses Nassbiotop ein Beitrag zum Schutz von Biodiversität geleistet und das Bewusstsein für die Pflege regionaler Kulturlandschaft gestärkt. Der Rundweg zur Burgruine soll kinderwagenfreundlich sein und neue Perspektiven auf die Geschichte und Natur eröffnen.

Mehr Berichte aus dem Bezirk Perg lesen Sie auf meinbezirk.at/perg

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen