Zu warmer Juli 2017 – Rückblick

Der Juli 2017 war um 1,8 Grad zu warm und zählt damit zu den 15 wärmsten Juli Monate der Messgeschichte! Der Niederschlag war ausgeglichen und liegt damit im Mittel. Einen Überschuss gibt es hingegen bei der Sonnenscheindauer mit 20 bis 30% mehr Sonnenstunden als üblich.

Wetterrückblick Juli 2017

Durchschnittliche Temperatur: 18,9°C (um 1,8°C zu warm)
max. Temperatur: 31,6 °C (am 31. des Monats)
min. Temperatur: 10,4°C (am 14. des Monats)

Niederschlag: 122,6 mm (um 4,5 mm zu viel = 104% des 60 Jährigen Mittel)
max. Niederschlag / 24h : 32,2 mm (26. des Monats)

Sommertage (max >25°C): 18
Tropentage (max >30°C): 5
Gewittertage: 3
Hageltage (>0,5cm): 1

Sonnenstunden: 281,5 Stunden hat die Sonne im Juli 2017 geschienen! Das sind um 57,5 Stunden zu viel. Die Prozentuelle Zahl beträgt somit 126% des 60 jährigen Durchschnitt!

Bericht: (c) Strudengauwetter
Daten: (c) Strudengauwetter (Wetterstation Pabneukirchen)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen