Todesfall
Annemarie Brunner ist verstorben

Annemarie Brunner (1957 – 2020)
3Bilder
  • Annemarie Brunner (1957 – 2020)
  • Foto: OÖVP Landtagsklub
  • hochgeladen von Michael Köck

Die langjährige Politikerin aus Ried in der Riedmark ist am 28. März im 63. Lebensjahr gestorben.

RIED IN DER RIEDMARK. Nur zwei Monate nach ihrem Ausscheiden aus dem Oberösterreichischen Landtag ist Annemarie Brunner verstorben. Brunner war neben ihrer Tätigkeit als Landwirtin 17 Jahre lang Landesbäuerin und von 2003 bis 2020 Landtagsabgeordnete.
"Als Frau der Praxis und engagierte Landwirtin war es ihr ein Anliegen, das Tun der Landwirte den Menschen begreiflich zu machen und für die Vorteile nachhaltiger Landwirtschaft und regionaler Produkte zu werben", schreibt der OÖVP Landtagsklub in einem Nachruf. "Brunner hat sich vor allem für Weiterbildung und Vernetzung von Bäuerinnen engagiert: Mit dem unternehmerischen Bäuerinnentreff hat sie dazu beigetragen, den Bäuerinnen ein Gesicht und Selbstvertrauen zu geben und ihre Leistungen in Familie und Beruf vor den Vorhang zu holen."
Aufgrund ihrer zahlreichen Verdienste wurde sie zur Ökonomierätin ernannt. Annemarie Brunner, die erst vor wenigen Wochen ihren Sohn bei einem tragischen Forstunfall und 2016 ihren Ehemann verlor, hinterlässt drei Enkelkinder und die Lebensgefährtin ihres Sohnes.

"Starke Stimme für OÖ, Bezirk und Bauern"

Die OÖVP im Bezirk Perg schreibt auf Facebook: "(...) Annemarie Brunner war eine starke Stimme für Oberösterreich, für unseren Bezirk Perg und ganz besonders für die Bauernschaft. Wir danken dir liebe Annemarie ein letztes Mal für deinen großen Einsatz, für deine Verlässlichkeit und für deine Freundschaft. Wir werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren. Ruhe in Frieden."

"Liebenswerter und stets aufmerksamer Mensch"

Von einer "prägenden Persönlichkeit der oö. Bauernschaft und Gesellschaft" spricht Bauernbund-Landesobmann Max Hiegelsberger. „Wie keine Zweite prägte sie das Bild der modernen Bäuerin, die am Hof aber auch in politischen und gesellschaftlichen Funktionen ihre Frau steht. Mit großem Engagement hat sie neben der Führung des eigenen Betriebes die Bäuerinnen-Arbeit in Oberösterreich voran gebracht. Sie war leidenschaftlich als Botschafterin für die oberösterreichischen Lebensmittel unterwegs. Vor allem war Annemarie aber ein liebenswerter und stets aufmerksamer Mensch. Sie hat sich auch durch Schicksalsschläge nicht unterkriegen lassen und sich immer ihre Lebensfreude und ihren feinen Humor erhalten. Sie wird uns fehlen." Seine Gedanken seien auch bei der Lebensgefährtin des Sohnes von Annemarie, die erst vor wenigen Wochen ihren Mann und  nun die Schwiegermutter verloren hat.

Tiefe Betroffenheit auch bei den Grünen

Tief betroffen zeigen sich in einer Aussendung auch Politiker der Grünen – und sprechen der Familie ihr Mitgefühl aus. Klubobmann Gottfried Hirz: "Ich habe Annemarie immer als kooperativen und herzlichen Menschen erlebt." Landesrat Stefan Kaineder: "Ich konnte von Annemarie lernen, dass Politik manchmal auch einen Perspektivenwechsel verlangt und dass es ohne Kompromissbereitschaft oft keine Lösung geben kann. Ich bin dankbar, dass ich mit Annemarie ein kleines Stück des Weges gehen durfte.“ Der Sprecher der Grünen Bauern, Nationalrat Clemens Stammler, sagt: "Annemarie hatte über Fraktionsgrenzen hinweg immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Grünen BäuerInnen. Die Zusammenarbeit war von ihrer offenherzigen und sympathischen Art geprägt."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen