Wahl 2021 in Oberösterreich
Bezirk Perg wählt Bürgermeister, Gemeinderat & Landtag

10Bilder

Alle sechs Jahre werden in Oberösterreich Landtag, Gemeinderat und Bürgermeister neu gewählt. Am 26. September 2021 ist es wieder soweit.

Auf meinbezirk.at/oö-wählt finden Sie am 26. September ab 16 Uhr die aktuellen Ergebnisse der Landtags-, Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen in Oberösterreich.

BEZIRK PERG. Wie schnitten die Parteien auf den politischen Ebenen beim vorigen Urnengang ab? Bei der Landtagswahl 2015 erreichte die ÖVP im Bezirk Perg 40,03 Prozent (-7,58 Prozentpunkte gegenüber 2009), die FPÖ 26,88 Prozent (+14,17). Auf dem dritten Platz lag die SPÖ mit 20,82 Prozent (-8,95). Gefolgt von den Grünen mit 8,14 Prozent (+1,18). Die NEOS erreichten 3,23 Prozent. Nur wenige Wähler konnten die KPÖ mit 0,55 Prozent (+0,13) und die CPÖ mit 0,36 Prozent (+0,00) für sich begeistern. 52.073 Personen im Bezirk waren auf Landesebene wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 86,37 Prozent.

Wer wie viele Gemeinderäte stellt

Bei der Gemeinderatswahl 2015 waren in 26 Gemeinden insgesamt 566 Mandate zu vergeben. Die ÖVP erhielt 289 Gemeinderats-Sitze und damit um acht mehr als bei der Wahl 2009. Die SPÖ kam auf 168 Mandate (-47). Diese beiden Parteien sind in sämtlichen Kommunen angetreten. Die FPÖ erhielt in 15 Gemeinden insgesamt 66 Sitze (+27). Die Grünen schafften bei sieben Antritten 24 Mandate (+15). Hinzu kommen 19 Sitze von fünf Bürgerlisten: Die "Liste für Pabneukirchen" (5), "Pro Langenstein" (5), "Unabhängige Bürgerliste Mauthausen" (2) sowie "Liste Franz Hochstöger" (6) und "Geht Net gibts net" (1) – beide in St. Georgen am Walde. Allerdings blieben fünf Sitze der Liste von Franz Hochstöger unbesetzt, weil er ohne Mitstreiter antrat. Die FPÖ konnte einen ihrer Plätze in Langenstein nicht besetzen.

ÖVP stellt 19 Bürgermeister, die SPÖ sechs

Und wie ging die Bürgermeisterwahl 2015 aus? Die ÖVP stellt 19 Ortschefs (+4 gegenüber der Wahl 2009). Die SPÖ hat sechs Bürgermeister (-4). Hinzu kommt Franz Hochstöger, der mit Ein-Mann-Liste in St. Georgen am Walde antrat und siegte.

Perger Kandidaten für die Landtagswahl

ÖVP-Bezirksparteichef Anton Froschauer, Bürgermeister in der Stadt Perg, sitzt seit Herbst 2019 im Landtag. Er kandidiert im Wahlkreis Mühlviertel an der zweiten Stelle hinter der Rohrbacher Abgeordneten Gertraud Scheiblberger. Aufgrund dieser Platzierung scheint ein Mandat im künftigen Landtag fix. Auf Platz sieben im Wahlkreis steht Bezirksbauernkammer-Obfrau Rosemarie Ferstl aus Perg, auf Position elf Schwertbergs Bürgermeister Max Oberleitner, auf Platz 20 Vizebürgermeisterin Martina Kranzl aus Mitterkirchen.

Rosa Ecker, Nationalrätin aus Saxen, ist auf Platz vier der FPÖ-Landesliste. Es ist also sehr gut möglich, dass sie von der Bundes- in die Landespolitik wechselt. FPÖ-Bezirksparteichef Alexander Nerat, Vizebürgermeister in Mauthausen, sitzt seit 2009 im Landtag. 2015 war er im Wahlkreis Mühlviertel Spitzenkandidat. Diesmal steht er auf Platz vier. Freiheitlicher Top-Kandidat im Mühlviertel ist Peter Handlos aus Tragwein. Auf Platz acht scheint Sylvia Waidhofer aus Waldhausen auf, auf Platz zwölf Ecker, auf 16 Martin Riegler aus Münzbach und auf 20 David Lindinger-Neuhuber aus Perg.

Spitzenkandidat der SP im Mühlviertel ist Erich Wahl, Bürgermeister von St. Georgen/Gusen. Diese Position sollte für ein Mandat reichen. Die SPÖ hofft auf zwei Sitze, hinter Wahl kandidiert SP-Klubobmann Michael Lindner aus Kefermarkt. Weitere Kandidaten aus Perg sind Tanja Reiter aus Ried (5.), Siegfried Steiner aus Mitterkirchen (8.), Viktoria Frühwirth (11.) aus Perg, Alexander Leutgeb (15.) aus Baumgartenberg, Bürgermeisterin Hilde Prandner (18.) aus Luftenberg und Vizeortschef Karl Weilig (21.) aus Schwertberg.

Auf Platz zwei der Grünen-Landesliste hinter Landesrat Stefan Kaineder ist Dagmar Engl aus Katsdorf. Sie wird aller Voraussicht nach dem künftigen Landtag angehören. Engl ist auch Mühlviertel-Spitzenkandidatin. Weitere Kandidaten im Wahlkreis: Rainer Gradl (6.) aus Schwertberg, Bezirkssprecherin Martina Eigner (7.) aus Katsdorf, Nicole Keplinger-Sitz (13.) aus Ried, Martin Renoldner (16.) aus Luftenberg und Renate de Kruijff (19.) aus St. Georgen an der Gusen.

Für die NEOS kandidiert Stefan Nußbaummüller aus Windhaag bei Perg: Er steht auf der Landesliste auf Platz sechs und ist Mühlviertel-Spitzenkandidat. Auf Platz vier der Wahlkreisliste ist Thomas Fröller aus St. Georgen an der Gusen.

Mühlviertel-Spitzenkandidatin von MFG (Menschen – Freiheit – Grundrechte) ist Sophia Rotraut Schmidt aus Perg. Sie ist auch auf Platz sechs der Landesliste gereiht.

Mühlviertel-Spitzenkandidat der KPÖ ist Daniel Steiner, Luftenberg. Auf Platz sechs ist Leopold Rogner aus Bad Kreuzen, auf Position 14 Josef Fehrerberger aus St. Georgen an der Gusen.

Spitzenkandidat der Unabhängigen Bürgerbewegung (UBB) im Mühlviertel ist Karl Pechböck aus Münzbach.

Wann ist mein Wahllokal offen?

Landtagswahl 2021 in OÖ – Ausgangslage und Umfrageergebnisse

Berichte aus den Gemeinden im Bezirk Perg zur Bürgermeisterwahl und Gemeinderatswahl

Was wird bei der Wahl 2021 in OÖ gewählt?

Es werden das oberösterreichische Landesparlament, der Landtag, und die Gemeinderäte in den einzelnen Gemeinden gewählt. Außerdem stellen sich in den 438 Gemeinden Bürgermeisterkandidaten dem Votum der wahlberechtigten Bevölkerung. Die Bürgermeisterwahl ist die einzige Direktwahl – Landtag und Gemeinderäte werden indirekt gewählt. Soll heißen: Es werden Parteien und keine Personen gewählt. Für Spitzenkandidaten können lediglich Vorzugsstimmen abgegeben werden, die aber keine Relevanz für das Wahlergebnis der jeweiligen Partei haben.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen