2:3 Niederlage für Prinz Brunnenbau Girls

Gabriele Ambros mit Trainerin Eva Brodyova
  • Gabriele Ambros mit Trainerin Eva Brodyova
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Michael Köck

PERG. Wie bereits beim letzten Spiel kurz vor Weihnachten stand Trainerin Eva Brodyova erneut nicht der komplette Kader zur Verfügung. Mit den beiden Außenangreiferinnen Corli Laßlberger und Denise Brandstätter sowie Libera Kathrin Kastner fehlten wieder drei Spielerinnen. Und so musste erneut die erst 16-jährige Jana Pilz mit nach Eisenerz reisen.

Zu viel Respekt zu Beginn...

In den ersten beiden Sätzen zeigten die Prinzessinnen leider viel zu viel Respekt. Viel zu selten konnte speziell mit dem Service Druck gezeigt werden. So gingen auch diese Sätze doch klar mit 25:22 und 25:19 an die Steirerinnen.
Doch ab dem dritten Satz klappt genau dieser Servicedruck immer besser. Und durch diesen Druck konnten ein ums andere Mal die Eisenerzerinnen keinen Angriff aufbauen und die Pergerinnen nutzten in diesen Phasen diese Chance und punkteten vor allem über die Mitten. Mit diesem Kampfgeist holten sich die Oberösterreicherinnen verdient die Sätze drei und vier mit 25:21 und 25:22 und somit zumindest einen wichtigen Punkt für die Tabelle.

Entscheidungssatz musste her

Es musste somit in diesem Spiel ein fünfter Satz die Entscheidung bringen. Und der Start in diesen Satz verlief leider alles anderes als perfekt für die PBV Girls und so wurden beim Stand von 1:8 zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Die Oberösterreicherinnen holten zwar noch einige Punkte, mussten sich aber schlussendlich mit 9:15 geschlagen geben.

Die PBV Girls können mit diesem Punkt den neunten Tabellenplatz verteidigen.

Austrian Volley League Women, 12.Runde
SG B.T.E. WSV Eisenerz/VBV Trofaiach – SG Prinz Brunnenbau Volleys
3:2 (25:22, 25:19, 21:25,22:25, 15:9)

Topscorer:
Julia Gasselseder und Steffi Wiesmeyr mit je 18 Punkten vor Eva Freiberger mit 13 Punkten.

Nächste Woche findet das erste Heimspiel im neuen Jahr 2016 statt. Am kommenden Samstag, 16.Jänner 2016, erwarten bereits um 16:00 Uhr die Prinzessinnen die Tabellenletzten SG EVF EWS Melk in der Donauwell-Arena in Perg.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.