Beachteam Freiberger/Teufl holt sich Sieg auf der Schweizer Tour in Genf

3Bilder

Dank einer Wildcard des Veranstalters durften die Beach-Union OÖ-Girls Eva Freiberger aus Perg und Valerie Teufl aus Linz beim Schweizer Coop- Beachtour Stopp in Genf vom 16. bis 19. Mai an den Start gehen.

PERG, LINZ. Direkt am Genfer See konnten sich die oberösterreichischen Beach-Girls in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale den Sieg sichern. Am Freitag starteten Freiberger/Teufl gegen Graessli/Schafflützel, zwei ehemalige Nationalteamspielerinnen des Schweizer Hallenvolleyballteams, in den Bewerb. Dem Beachteam gelang eine sehr konzentrierte und beinahe fehlerlose Partie, die sie überraschend deutlich 2:0 für sich entschieden. Abends, um den Einzug ins Halbfinale, warteten die altbekannten Trainingspartner Huber/Hübscher. Schwaches Service und ein paar Fehler zu viel im eigenen Spiel entschieden das Spiel 0:2 für die Schweizerinnen.

Nummer eins des Turniers ausgeschaltet

Am Samstag konnten die Beach-Union OÖ-Girls ihre zweite Chance um den Einzug ins Halbfinale allerdings eindrucksvoll und sehr deutlich 2:0 gewinnen. Im Halbfinale am Sonntag stand dann die Nummer eins des Turniers Eiholzer/Licka gegenüber. Souveränes Sideout und starkes Service waren erneut das Rezept zum Sieg und den Einzug ins große Finale.

Spannendes Endspiel

Im Spiel um Gold ging es erneut gegen die Erstrundengegner Graessli/Schafflützel. Satz eins ging ans Heimteam, Satz zwei an die Österreicherinnen. Der entscheidende 3. Satz war dann nichts für schwache Nerven. Die Beachgirls aus OÖ gingen früh in Führung, doch ab dem Stand von 13:13 war es ein enges Spiel. Beide Teams erspielen sich Matchbälle, die Führung wechselt ständig, die Ballwechsel werden länger und spektakulärer, bis die Nerven auf österreichischer Seite stärken waren und "Team Eval" den 4. Matchball endlich verwerten konnte. Die beiden Oberösterreicherinnen gewinnen somit den Schweizer Tourstopp in Genf!
„Nach Silber in Graz, Gold im zweiten Turnier der noch jungen Saison ist eine unglaubliche Bilanz. Wir sind megastolz und freuen uns auf den nächsten Stopp in Locarno, wo wir in drei Wochen wieder in der Schweiz spielen dürfen“, so die beiden glücklichen Beacherinnen.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.