BLN 16. Runde TSU Hofkirchen : ASKÖ SChwertberg 1:0

Später Gegentreffer besiegelt erste Frühjahrsniederlage.

Trainer Richard Grammer musste eine Umstellung in der Startformation vornehmen. Für den verletzten Michael Hoislbauer begann Clemens Rimser im Sturm neben Bernhard Grabner.

In der ersten Halbzeit hatten zwar die Gäste aus Schwertberg die besseren Möglichkeiten, doch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einem Boden auf dem Fußballspielen beinahe unmöglich war, entwickelte sich eine Partie ohne große Tormöglichkeiten. Die besten Chancen für Schwertberg vergaben Clemens Rimser und Matthias Lindtner, deren Schüsse beide Male vom Torhüter der Hofkirchener entschärft werden konnte. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Im Laufe der zweiten 45 Spielminuten übernahmen die Gastgeber aus Hofkirchen immer mehr das Kommando und hatten einige gute Tormöglichkeiten aus Standartsituationen. Die Gäste aus Schwertberg kamen nur noch zu gelegentlichen Entlastungsangriffen. Kurz vor dem Ende gelang den Gastgebern durch Christoph Froschauer dann doch noch der Siegtreffer. Ein Freistoß ging an Freund und Feind vorbei und landete im Tor der Schwertberger (86.). In den letzten Minuten warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, doch als man in der Nachspielzeit auch noch einen Spieler durch eine rote Karte nach einer Tätlichkeit verlor, blieb es bei diesem 1:0.

Kommenden Samstag empfängt die ASKÖ Schwertberg den Tabellennachbarn aus Ottensheim, die sich ebenfalls mit 21 Punkten im Tabellenmittelfeld bewegen. Bei Schwertberg wird Irfan Tepegöz nach seiner roten Karte nicht mit dabei sein und Michael Hoislbauer ist weiter fraglich. Bei den Gästen ist Dominik Rammelmüller, nach seiner fünften Gelben Karte, gesperrt. Vor heimischen Publikum möchten sich die Grün Weißen wieder anders präsentieren und wie im Heimspiel gegen ASKÖ Pregarten wieder etwas offensiver agieren. Mit der richtigen Einstellung und vollem Einsatz, wollen die jungen Schwertberger Kicker ihr Punktekonto weiter aufbessern.

Schwertberg spielte mit: Hadler – Temper (Piberhofer), Schöppl, Trautmann, Janko – Lindtner, Tepegöz, Lettner, Hinterreiter – Rimser (Gumpenberger), Grabner

Tor: Froschauer (86.)

Die Reservemannschaft musste ebenfalls eine Niederlage einstecken und verlor mit 3:1. Für die Schwertberger traf Kevin Pretl.

Autor:

Dominik Janko aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.