Nach 3:1 in Seekirchen
"Können in jedem Element Powervolleyball spielen"

Groß war der Jubel bei den Prinz Brunnenbau Volleys über den Erfolg in Salzburg.
  • Groß war der Jubel bei den Prinz Brunnenbau Volleys über den Erfolg in Salzburg.
  • Foto: Josef Trauner
  • hochgeladen von Michael Köck

PERG. Mit einer beeindruckenden Teamleistung und Nervenstärke holten sich die Perger Prinz Brunnenbau Girls trotz 0:1-Satzrückstand auswärts gegen das starke Team des UVV Seekirchen einen hoch einzuschätzenden 3:1-Sieg. Mit diesem Erfolg und den drei Punkten sind die Pergerinnen mit sieben Punkten in der 2. Volleyball-Bundesliga punktgleich mit VC Dornbirn auf dem dritten Platz.

Umstellungen nach Rückstand

Zum Spiel in Salzburg: Der erste Satz wogte bis zum Stand von 9:10 immer zwischen den Teams hin und her, keiner konnte sich wirklich absetzen. Dann riß der Faden bei den Pergerinnen und vor allem im Angriff schaffte man es nicht mehr, den Gegner unter Druck setzen bzw. den Punkt zu machen. Und Seekirchen spielte weiter Punkt für Punkt und holte sich den Satz mit 25:16.
Coach Lydia Trauner reagierte und stellte das Team um. Doch Anfang des zweiten Satzes schien es, als ob dieser gleich weiter geht, wie der erste Satz geendet hat. Schnell waren die Mühlivertlerinnen mit 0:4 zurück. Doch dann legte sich die Nervosität und ab dem Zeitpunkt von 11:10 für die Prinzessinnen spielten sie fokussiert und holten sich, trotz einiger Eigenfehler den zweiten Satz mit 25:20.
Happy über den Satzausgleich, spielten sich die Pergerinnen ab Beginn des dritten Satzes in einen wahren Spielrausch. Mit beeindruckendem Powervolleyball holten sie sich die Sätze drei und vier mit 25:11 und 25:10.

Sportchef: "Haben tolle Angreifer"

"Ein sehr starke Leistung aller Spielerinnen. Heute hat das Team ab Mitte des zweiten Satzes, aber speziell in den Sätzen drei und vier gezeigt, was möglich ist," sagte Trainerin Lydia Trauner.
"Heute hat das Team gezeigt, was ich bei den Trainingsspielen bereits gesehen habe. Wir können in jedem Element wirkliches Powervolleyball spielen und lassen uns von kurzen Schwächephasen nicht beeindrucken. Und was mich auch sehr stolz macht, wir haben im dritten Spiel mit Seli Bauernfeind den dritten Topscorer. Wir haben tolle Angreifer, die alle das Zeug zum Topscorer haben und ich denke, dass wird uns noch viel Freude bereiten", ergänzt Sportchef Josef Trauner.

OÖ-Derby steht Ende Oktober am Programm

Nächste Woche sind die Prinzessinnen spielfrei. Weiter geht es am Samstag, 24. Oktober, um 16 Uhr auswärts gegen ASKÖ Purgstall. Nächstes Heimspiel ist dann das erste OÖ-Derby am Samstag, 31. Oktober, um 18.30 Uhr gegen ASKÖ Linz Steg/2.

3. Runde Austrian Volley League Women II 2020/21

UVV Seekirchen vs. SG Prinz Brunnenbau Volleys 1:3
25/16, 20/25, 11/25, 10/25
Topscorerinnen: Selina Bauernfeind (18) und Ronita Leka (15)

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen