LL-Ost: "Katsdorf Kapitän Baumgartner&Co erleben gegen Grad-Elf aus Bad Leonfelden ihr blaues Wunder!"

22Bilder

Am 20.4.2019 empfing die Union Katsdorf in der 19. Runde der Landesliga-Meisterschaft einen äußerst unberechenbaren Gegner. Das Team von Trainer Herwig Drechsel aus Bad Leonfelden ist zwar in der aktuellen Tabelle auf einem Abstiegsplatz, doch die Transferaktivitäten im Winter sprechen für sich. Brungraber (Gramastetten), Florin Anitoiu (ASKÖ Oedt), Luvumbu Vemba (HAKA Traun) und Alexander Meister (FC Wels) dürfen als echte Kaliber im Mühlviertel genannt werden.
Im Spiel braucht keiner der Kontrahenten, um schnell den Weg vor das Tor des Gegners zu finden. Eine Eckballserie der Gäste fordert fast das ganze Katsdorf-Team. Der Leonfeldner Ganglberger stürmt in die Abwehrreihen des Gastgebers, doch Stephan Pichler im Tor von Katsdorf auf dem Posten. Jetzt geht es hin und her. Sturm-Ass Benjamin Tautscher wird von Slavik konsequent attackiert. Anitoiu wieder über links mit starkem Zuspiel. In der 8. Minute nach Zuckerpass von Manuel Hofer auf Benjamin Tautscher wird dieser im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Schiri Wolfsberger zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Und Tautscher mit gewohnter Treffsicherheit zum 1:0 für die Union Katsdorf. Doch die Gäste in Blau keineswegs geschockt, bleiben weiter offensiv. Und nur eine Minute später nach einem Korner und einer kurzen Abwehr inklusive Hand-Reklamation der Katsdorfer überlässt Mathias Krennmayr mit einem Heber ins Kreuzeck Goalie Stephan Pichler lediglich das Nachsehen. 1:1 in diesem bislang rassigen Match. Leonfelden-Rakete David Radouch verschafft Katsdorf-Kapitän Patrick Baumgartner einen Ritt durch die Hölle. Jetzt bringt Luvumbu Vemba Farbe und Alexander Meister ins offensive Spiel der Gäste. Letzterer wird erfolgreich von Bernhard Gusenbauer abgedrängt (18./). Starker Pass von Anitoiu zur Mitte, Manuel Paule köpfelt den Ball auf Pichler zurück, übersieht aber den dahinter laufenden Vemba. Katsdorf-Goalie Pichler muss sein ganzes Können aufbieten, um Herr über diese Situation zu bleiben. Wieder der Tscheche Radouch gegen Preining. In der 25. Minute zündet Martin Slavik die nächste Granate für Bad Leonfelden, doch der Ball geht über das Tor. Katsdorf kommt über Tautscher. Erneut die Heim-Elf. Gusenbauer über rechts auf Dudakovic, sein Zuspiel zurück in den Leonfeldner-Strafraum bleibt ungenützt. Eckball von Haslinger bringt erneute Gefahr für die Gäste (35./). Leonfelden-Goalie Froschauer klärt vor Tautscher. Abermals Tautscher, doch es bleibt nur der Ärger über die vergebene Chance. Die Gäste weiter sehr druckvoll. Ganglberger stürmt auf den ideal gespielten Ball, aber Goalie Pichler aufmerksam, gewinnt den Pressball als letzter Mann seines Teams. Der immer stärker werdende Luvumbu Vemba zieht kurz vor dem Pausenpfiff ab, 1:2 für die Union Bad Leonfelden.
Und auch mit dem Seitenwechsel bleibt der Gegner aus dem oberen Mühlviertel spielerisch und technisch besser. Die Folge das 1:3 durch den Tschechen David Radouch (64./). Zusätzliche bittere Pille für Katsdorf. Movsar Schadalov muss in der 90+6. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.
Dennoch bleibt die Union Katsdorf auf dem zweiten Tabellenrang, ein Punkt vor Viktoria Marchtrenk.

Autor:

Dietmar Piessenberger aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.