Naarn mit starkem Endspurt – Katsdorf überrascht die Liga

Der Naarner Manuel Bauernberger (li.) gegen Christoph Lang (Katsdorf, re.)
  • Der Naarner Manuel Bauernberger (li.) gegen Christoph Lang (Katsdorf, re.)
  • Foto: piedie
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

NAARN, KATSDORF. Mit einem 2:0-Auswärtssieg im Bezirks-Derby gegen Union Katsdorf schloss Union Naarn die Herbstmeisterschaft in der Landesliga Ost auf dem starken vierten Platz ab. Mann des Spiels war einmal mehr Cem Aygün mit einem Doppelpack. Auf der Gegenseite vergab Union Katsdorf, ohne Top-Stürmer Benjamin Tautscher, zu viele Chancen. Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit Zwischenrang elf nach fünf Spieltagen konnten sich die Naarner Mitte der Herbstsaison stabilisieren. Mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer ASK St. Valentin (ein Spiel weniger), ist man aber voll auf Kurs, das Saisonziel Top 3 zu schaffen. Anders die Voraussetzungen bei Union Katsdorf. Mit fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz liegt man derzeit im gesicherten Mittelfeld auf Rang neun.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen