Sanis aus St. Georgen/Gusen Vize-Europameister

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Österreichs Sanitäter lieferten im irischen Dundalk einen eindrucksvollen Beweis ihres Könnens: Stellvertretend für 65.000 österreichische Rot-Kreuz-Mitarbeiter holten sie unter 23 Nationen bei der FACE (First Aid Competition Europen) den Vize-Europameistertitel. Österreichs Vertreter, das Team der Rotkreuzstelle St. Georgen/Gusen, musste sich nach einem ungemein anspruchsvollen Tag nur knapp den Siegern aus Italien geschlagen geben. Die Teams aus Armenien, Deutschland und Norwegen wurden auf die weiteren Plätze verwiesen. Kommandant Thomas Leonhartsberger, Berina Omersoftic, Melanie Plank, Simone Fürnhammer, Mario Brettbacher, Johannes Karr und Nikolaus Tabor mussten einen ganzen Tag lang zwischen vier und zehn Notfallpatienten erstversorgen. „Die Veranstalter haben uns alles abverlangt. Wir mussten einen Kletterunfall meistern, bei dem eines der Opfer noch in luftiger Höhe in einer Wand hing. Teammitglied Simone Fürnhammer wurde abgeseilt und musste im Klettergeschirr hängend, eine fachgerechte Notversorgung durchführen“, erzählt Kommandant Thomas Leonhartsberger. Besonders stolz sind die St. Georgener Sanis auch auf den Sieg bei der schwierigsten Station der FACE: Bei der Triage-Station mussten sie einen Massenanfall von Verletzten innerhalb von zehn Minuten in geregelte organisatorische Bahnen lenken. Eine Aufgabe, die bei Massenkarambolagen oder anderen Katastrophen über den Erfolg der nachfolgenden Rettungsmaßnahmen entscheidet.

Feierlicher Empfang am St. Georgener Marktplatz
Rund 25 Begleiter, darunter auch Pergs Bezirkshauptmann und Bezirksstellenleiter Werner Kreisl, Bundesrettungskommandant Gerry Foitik, der Chef der OÖRK-Bildungsakademie Gerhard Lindner, Landesfreiwilligenreferent Rudi Brettbacher und Ortsstellenleiter Hans-Peter Kranewitter bejubelten den Vizeeuropameistertitel. Der jüngste Fan in Irland war zweifellos der drei Monate alte Paul, der bei Teammitglied Melanie Plank für erhöhten organisatorischen Aufwand sorgte. War er doch erst im März, also mitten in der mit rund 1000 Stunden äußerst intensiven Vorbereitungsphase des Teams, zur Welt gekommen. Das Team wird nach einigen Tagen Urlaub am Freitag, 13. Juli, ab 15.45 Uhr am Marktplatz St. Georgen/Gusen feierlich empfangen.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.