Sieg und Niederlage für Mauthausen in Tischtennis-Bundesliga

Bernhard Kinz-Presslmayer, Simon Pfeffer und Martin Storf nach dem 4:1-Erfolg in Oberwart.
  • Bernhard Kinz-Presslmayer, Simon Pfeffer und Martin Storf nach dem 4:1-Erfolg in Oberwart.
  • Foto: Kinz-Presslmayer
  • hochgeladen von Michael Köck

MAUTHAUSEN. Tischtennis-Erstligist Glas Wiesbauer Mauthausen musste am Wochenende die zwei schweren Auswärtsspiele in Kapfenberg und in Oberwart bestreiten. Das Match in Kapfenberg ging relativ klar mit 4:0 an die Steirer, lediglich Storf verlor gegen Vorcnik knapp. Die anderen Spiele gingen klar an die Kapfenberger.

Wesentlich spannender verlief das Spiel in Oberwart.  Gleich im ersten Spiel drehte der an diesem Tag nicht zu schlagende Simon Pfeffer ein 0:2 gegen Dominik Habesohn in einen 3:2-Sieg. Bernhard Kinz-Presslmayer konnte anschließend seinen Erfolg vom Herbst gegen den Ex-Mauthausner Vajda nicht wiederholen und verlor mit 1:3. Storf hatte dann gegen Mathias Habesohn keine Probleme und stellte auf 2:1. Ganz stark abschließend das Doppel Storf / Pfeffer, das gegen das zweitbeste Doppel der Liga, Vajda /Habesohn gewinnen konnte. Simon Pfeffer besiegelte mit einem souveränen 3:1 gegen Vajda den 4:1 Sieg. Am 18. Februar kommt Wr. Neudorf nach Mauthausen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen