Ein "Spuckschutz" für Semmerl

Manfred Gyrcizka mit Küchenrückwand
10Bilder

SCHWERTBERG (eg). Was 1993 als Ein-Mann-Betrieb mit Spezialgebiet Werbegrafik begann, ist heute ein Unternehmen, das den ganzen Bereich Präsentation abdeckt. Für Firmengründer Manfred Gyrcizka gilt: "Geht nicht, gibt´s nicht". Er zählt neben zahlreichen kleinen Unternehmen auch große Konzerne wie Nestle oder Ericsson zu seinen Kunden. „G-Design“ bietet Digitaldruck, Folienschriften, Messestände und Präsentationsaufsteller, Vitrinen, Pokale sowie den „Spuckschutz“ für Lebensmittel. „Wir sind gegenüber großen Firmen sehr flexibel und fertigen neben Standardprodukten besonders auch individuelle Lösungen an“, sagt Gyrcizka, der bis hin zur Produktion aller verkaufsfördernden Produkte alles aus einer Hand liefert.

Profigeräte im Einsatz
Ein CNC-gesteuertes Fertigungszentrum, eine Laser-Schneidemaschine, eine NC-Diamant Poliermaschine, Spezialbohr- und Schneidewerkzeuge sowie eine professionelle Biegemaschine sind neben guten und originellen Ideen nur ein paar Werkzeuge, die viele Gestaltungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten zulassen. Den „Spuckschutz“ für Lebensmittel hat Gyrcizka schon 2001 erfunden. Dieser ist heute nicht nur beim Bäcker, sondern in vielen Bereichen der Lebensmittelbranche zu sehen. Neuer Küchentrend: Statt Fliesen eine ganz persönliche, auf Wunsch sogar mit eigenen Bildern gestaltete Rückwand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen