Zufriedene Organisatoren und Aussteller
Gewerbeschau 4222 als Besuchermagnet

Coole Berufe, nette Kollegen, daheim im Ort - die Lehrlingsinitiative der Betriebe in den drei Gemeinden wandte sich originell und interessant an die Schüler.
126Bilder
  • Coole Berufe, nette Kollegen, daheim im Ort - die Lehrlingsinitiative der Betriebe in den drei Gemeinden wandte sich originell und interessant an die Schüler.
  • hochgeladen von Eckhart Herbe

Vorbereitungen über viele Monate und Einsatz fast rund um die Uhr für das Organisationsteam des Wirtschaftsförderungsvereins (WFV) 4222 der Gemeinden St. Georgen, Langenstein und Luftenberg wurden belohnt: Die von der Bezirksrundschau als Medienpartner präsentierte Gewerbeschau am letzten Aprilwochenende im Aktivpark4222 wurde von Besuchern aus Nah und Fern regelrecht gestürmt.

Hier gehts zu den Bildern von der FotoBOOX

St. Georgen/Gusen. Über 55 ausstellende  lokale Betriebe, die drei Gemeinden, die Blaulichtorgansiationen und der Zivilschutzverband sorgten für einen idealen Mix zum Schauen, Informieren und Kontakte knüpfen. "Absolut professionell und einladend - man merkt mit wieviel Engagement und Kreativität hier Organisatoren und Aussteller eine beeindruckende Leistungsschau lokaler Kompetenz auf die Beine gestellt haben. Dafür brauchen wir heute und künftig die besten Mitarbeiter und das erfordert vollen Einsatz", so Lob und gleichzeitiger Appell der zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen BH Werner Kreisl, die Nationalräte Sabine Schatz (SP) und Nikolaus Prinz (VP), der zweite Landtagspräsident Adalbert Cramer (FP), die stv. Präsidentin der WKOÖ Angelika Sery-Froschauer, WK-Perg Obmann Wolfgang Wimmer und die Bürgermeister Hilde Prandner, Erich Wahl, Christian Aufreiter und Anton Froschauer. Nicht nur die Promis, auch die Besucher, deren Ansturm bei idealem Wetter die aufwändigen Vorbereitungen belohnte, zeigten sich vom Gebotenen begeistert.

Lehrlinge im Fokus

"Für gute Lehrlinge müssen wir schon bei den 13-Jährigen zu werben beginnen. Kein Talent darf übersehen werden!" Um dem drohenden und teilweise schon bestehende Fachkräftemangel zu begegnen, hatten sich WFV 4222-Chef Gerhard Kaltenbrunner und Hentschläger GF Daniel Kremplbauer mit einem eigens gegründeten Lehrlingsteam einiges einfallen lassen, um Schüler frühzeitig für die verschiedenen Ausbildungen zu begeistern. Die Aktivpark-Bühne verwandelte sich in ein spannendes Infozentrum, wo Jugendliche entspannt ausprobieren und ihre Talente checken konnten, sich mit Lehrlingen  lokaler Betriebe auf Augenhöhe austauschten und originelle Bilder in der Fotobox der Bezirksrundschau fabrizierten. Mehrere lockere Talkrunden, in denen Chefs und erfolgreiche Mitarbeiter locker über ihre persönliche Berufsgeschichte erzählten sowie ein Gewinnspiel mit tollen Preisen wie Handys oder Tablets waren ebenfalls Bestandteile der charmanten , mit viel Herzblut geplanten Lehrlingsoffensive für attraktive Ausbildungen "daheim im Ort".

Bilder und Video von den Vorbereitungsarbeiten

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen