Lehrlingswettbewerb: Raphael Neuhauser ist Bundessieger

 v.l.: zweitplatzierter Mario Scheuringer; erstplatzierter und Bundessieger Raphael Neuhauser; LR für Infrastruktur Günther Steinkellner, Leiter der Direktion Straßenbau und Verkehr Günther Knötig, Peter Casny und Leiter der Abteilung Straßenneubau und –erhaltung Christian Dick.
  • v.l.: zweitplatzierter Mario Scheuringer; erstplatzierter und Bundessieger Raphael Neuhauser; LR für Infrastruktur Günther Steinkellner, Leiter der Direktion Straßenbau und Verkehr Günther Knötig, Peter Casny und Leiter der Abteilung Straßenneubau und –erhaltung Christian Dick.
  • Foto: Land OÖ/Heinz Kraml
  • hochgeladen von Michael Köck

Raphael Neuhauser aus Bad Kreuzen von der Straßenmeisterei Grein siegte beim Bundeslehrlingswettbewerb der Straßenerhaltungsfachmänner in Freistadt.

FREISTADT, GREIN. "Es war beeindruckend, mit welchem Engagement und welcher Kreativität die Lehrlinge die gestellten Aufgaben meisterten. Ein besonderer Dank ist dabei natürlich auch an die Ausbildner zu richten, die für das gute Leistungsniveau mitverantwortlich sind", unterstreicht Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner.

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Straßenerhaltungsfachmänner treten die jeweils zwei besten Teilnehmer der jeweiligen Landeswettbewerbe aus Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark gegeneinander an. Nachdem am vergangenen Dienstag der theoretische Teil abgelegt wurde, stand an den darauffolgenden zwei Tagen der Praxistest bevor. "Raphael Neuhauser (Straßenmeisterei Grein) und Mario Scheuringer (Straßenmeisterei Raab) haben unser Bundesland mehr als würdig vertreten und eroberten den ersten und zweiten Rang. Ein oberösterreichischer Erfolg auf ganzer Linie", freut sich Landesrat Steinkellner über die tolle Leistung der Lehrlinge.

Die Lehrzeit zum Straßenerhaltungsfachmann dauert drei Jahre und ist besonders abwechslungsreich. Zu den Aufgaben zählen beispielsweise die bauliche Instandhaltung der Straßen, der Winterdienst und die Grünpflege entlang der Landesstraßen. Man ist überwiegend in der freien Natur tätig und steht in ständigem Kontakt mit der Bevölkerung.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.