Möbelerzeuger Anrei für Regionalitätspreis nominiert

Anrei Lehrlinge
29Bilder

PABNEUKIRCHEN. Die Anrei-Reisinger GmbH wurde 1894 von Tischlermeister Anton Reisinger in Pabneukirchen gegründet. Derzeit wird in vierter Generation das Vorzeigeunternehmen von Kurt und Sonja Reisinger geführt. Der Möbelerzeuger beschäftigt 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist somit ein wichtiger regionaler Arbeitgeber.
In den vergangenen fünf Monaten wurden für die Belegschaft neuen Pausenräume, Garderoben und Sanitäranlagen um 550.000 Euro geschaffen.
2010 wurde Anrei von der Österreichischen Arbeiterkammer als „Pendlerfreundlicher Betrieb“ ausgezeichnet. Mitarbeitern wird die Nutzung der Betriebsbusse angeboten. Mit dem unternehmenseigenen Ausbildungskonzept samt Lehrwerkstätte hat ANREI die besten Voraussetzungen geschaffen. Preise bei Lehrlingswettbewerben stehen auf der Tagesordnung. Im April 2018 holte sich Anrei-Lehrling Simon Mühlehner beim Landeslehrlingswettbewerb der Tischler den Sieg. Beim Bundeswettbewerb erreichte er in seiner Klasse den hervorragenden zweiten Platz.
Im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres wurden über eine Million Euro in neue Produktabläufe, Energieeffizienz und Sozialräume investiert. Die Hallenbeleuchtung in LED-Technik besticht durch hervorragende Ausleuchtung der Arbeitsplätze. Durch die Anschaffung abgasoptimierter Fahrzeuge wird der CO2-Ausstoss deutlich reduziert. Für den ressourcenschonenden Einsatz von Rohstoffen und die naturverbundene Oberflächenbehandlung mit wasserlöslichen Lacken wurde ANREI als erster europäischer Hersteller mit dem Öko Audit ausgezeichnet.

Knapp 40 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet der Pabneukirchner Massivholz-Möbelhersteller Anrei im Europäischen Raum. Anrei ist auch im asiatischen Raum vertreten. Mit den Exporten werden regionale Arbeitsplätze gesichert.
ANREI engagiert sich nicht nur für Menschen im Betrieb sondern auch für Personen und Organisationen aus der Region, die auf Unterstützung angewiesen sind. In den Jahren 2016, 2017 und 2018 wurde da Förderzentrum Waldhausen für Kinder mit Beeinträchtigungen in der Nachbargemeinde Waldhausen unterstützt. Wenn Feierlichkeiten anstehen und Anrei als Gratulant auftritt so sind als Dankeschön regionale Spezialitäten als Geschenk selbstverständlich.

ANREI

Die Anrei-Reisinger GmbH wurde 1894 von Tischlermeister Anton Reisinger in der Mühlviertler Gemeinde Pabneukirchen gegründet. 1930 übernimmt der Sohn des Gründers Anton Reisinger II. die Tischlerei. Von 1959 bis 1994 führen Kurt und Eleonore Reisinger die Geschäfte des Familienbetriebes, der gegenwärtig, in vierter Generation, von Kurt und Sonja Reisinger geführt wird.

Personal
ANREI hat derzeit 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, knapp 70 Personen davon sind gelernte Tischler. Jährlich werden mehrere Auszubildende in der Werkstätte aufgenommen. ANREI fördert laufend den Wissensdurst seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das „Austria Gütezeichen“, welches ANREI aufgrund der Auditierung im Frühjahr 2010 erhielt, bestätigte das besonders freundliche Betriebsklima und teamorientierte Geschäftsführung, den verantwortungsbewussten Umgang mit Arbeitssicherheit und die absolute und mit großer Kompetenz gelebte Kunden- und Serviceorientierung aller ANREIs, so werden alle mitarbeitenden Personen im Unternehmen genannt.
Trotz des allgemeinen Fachkräftemangels gelang es Anrei qualifiziertes Personal zu finden, weiterzubilden und damit die Mitarbeiteranzahl zu erhöhen. Der Situation geschuldet entstanden neue Aufenthaltsräume, Garderoben und Sanitäranlagen für alle Unternehmensbereiche.
2010 wurde Anrei von der Österreichischen Arbeiterkammer als „Pendlerfreundlicher Betrieb“ ausgezeichnet. Mitarbeitern wird die Nutzung der Betriebsbusse angeboten. Mit diesen Sammelfahrten wird die Anfahrt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entspannter und verhindert die CO2 intensiven Einzelanfahrten zum Betrieb.

Ausbildung/Lehre

Die Nachwuchsförderung ist ein fester Bestandteil in der Unternehmenskultur von ANREI. Die Investition in gut ausgebildete Tischler sorgt dafür, dass die im heimischen Werk gefertigten Produkte in gleichbleibend guter Qualität entstehen. Mit dem unternehmenseigenen Ausbildungskonzept samt Lehrwerkstätte hat ANREI die besten Voraussetzungen geschaffen. Auszubildende genießen eine fundierte, praxisorientierte Ausbildung. Dass die Lehre bei ANREI von hoher Qualität ist, zeigt sich in den wiederkehrenden erfolgreichen Lehrabschlüssen und Wettbewerbsteilnahmen. Im April 2018 holte sich Anrei-Lehrling Simon Mühlehner beim Landeslehrlingswettbewerb der Tischler den Sieg, beim Bundeswettbewerb erreichte er in seiner Klasse den hervorragenden zweiten Platz. Im Jahre 2016 den „ineo“ für eine vorbildliche Lehrausbildung erhalten. Erklärtes Ziel von Anrei ist, die Übernahme der Lehrlinge in den Betrieb.

Investitionen
Im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres wurde viel in neue Produktabläufe und Energieeffizienz investiert. Die Hallenbeleuchtung in LED-Technik besticht durch hervorragende Ausleuchtung der Arbeitsplätze und spart zusätzlich Stromkosten. Darüber hinaus achtet Anrei auf die Umwelt. Durch die Anschaffung abgasoptimierter Fahrzeuge wird der CO2-Ausstoss deutlich reduziert.
Eine Pause mit ausreichend Zeit für das leibliche Wohl in einem netten Umfeld, Zeit für private Gespräche mit Kollegen oder auch nur einige Minuten für sich selbst bieten neue Aufenthaltsräume seit Juni 2018. Innerhalb von fünf Monaten wurden für die Belegschaft neuen Pausenräume, Garderoben und Sanitäranlagen geschaffen. Sie präsentieren sich großzügig und lichtdurchflutet. Die überdachte Terrasse und das Grün im anliegendem Betriebsgarten machen Pausenräume zu Erholungsoasen. Selbstverständlich stammen Küchenzeile und Sitzgelegenheit aus massivem Eichenholz aus eigener Produktion. Bereits 2017 wurden im Bereich der Maschinenhalle/Polsterei die WC-Anlagen saniert. 2018 kam dort zusätzlich ein Pausenbereich für 50 MitarbeiterInnen hinzu. In Summe wurden für die Erneuerung der Sozialräume und Sanitäranlagen Euro 550.000,00 investiert.

Ökonomie
Mit einem Umsatzplus von 4,7% im abgelaufenen Geschäftsjahr liegt Anrei weit über dem Zugewinn des Branchendurchschnittes, welcher für 2017 mit einem Plus von 0,7% angegeben wird. Dabei ist das größte Absatzgebiet Österreich, gefolgt von den Zielmärkten Deutschland, Südtirol und Schweiz. Selbst in Asien erhält Anrei neue Chancen. In Peking gibt es drei Geschäftsstellen mit aktiver Ausstelluns-Präsentation. Ende Juni eröffnete Anrei im Osten von Peking, China, einen Anrei-Flagship-Store. Eine neue Anrei Präsentation entsteht aktuell im Herbst in Wuxi, einer Stadt in der Region von Shanghai. In Südkorea ist Anrei schon drei Jahre präsent.

Produkte
Die Vereinigung von modernem Design, markanten Hölzern, die aus nachhaltiger Bewirtschaftung stammen, sowie der Einsatz modernster Produktionstechnologie ermöglicht die Herstellung von qualitätsvollen Unikaten mit höchster Funktionalität. Kurt Reisinger, Geschäftsführer und Inhaber ist überzeugt: „Die drei Säulen Qualität, Natur und Stil spiegeln sich in allen unseren Möbelstücken wider“.
Besondere Highlights der letzten Jahre waren Möbel aus Zirbenholz, das nachweislich gesundheitsfördernd wirkt. Mit dem RIO Schlafzimmerprogramm in Zirbe wurde 2009 ein Meilenstein am Möbelmarkt gesetzt. Auch das Zirbenbett BIG ANN präsentiert sich design-mäßig direkt am Puls der Zeit: Das von quadratischen Ornamenten geprägte, große Kopfhaupt erfüllt sowohl in Bezug auf Design und Ästhetik als auch auf Wohnkomfort und Regeneration im Schlaf eine wichtige Funktion.

Made in Austria & Nachhaltigkeit
ANREI steht nicht nur für wertvolle Holzmöbel „Made in Austria“, sondern vor allem für Nachhaltigkeit hinsichtlich Rohstoffe aber auch in der Beziehung zu Lieferanten und Kunden. Der Fokus liegt auf langfristigen Geschäftsbeziehungen. Im Gegensatz zu Billigproduzenten bietet ANREI seinen Kunden zusätzlichen Nutzen. Das Familienunternehmen bekennt sich zur Region. Bereits 1989 hat ANREI das österreichische Staatswappen verliehen bekommen, das Unternehmen erhalten, die sich um die österreichische Wirtschaft verdient gemacht haben.
Für den ressourcenschonenden Einsatz von Rohstoffen und die naturverbundene Oberflächenbehandlung mit wasserlöslichen Lacken wurde ANREI als erster europäischer Hersteller mit dem Öko Audit ausgezeichnet. Mit der Einführung des innovativen Wasserlacksystems im Jahr 1993 konnte der Lösungsmittelanteil um 95 % reduziert werden. Das Holz stammt zu 100% aus Wäldern, die mit dem PEFC-Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft ausgezeichnet sind. Produziert wird ausschließlich im Werk in Oberösterreich.
ANREI hat im Rahmen eines Umweltmanagements ein Abfallwirtschaftskonzept entwickelt, das auf Vermeiden von Müll setzt. Das macht sich besonders bei der Möbelauslieferung bemerkbar. Das in der 4. Generation geführte Familienunternehmen liefert nicht per Spedition, sondern mit eigenen Fahrzeugen aus. Dadurch ist es möglich auf herkömmliches Verpackungsmaterial zu verzichten. Möbel werden mit wiederverwertbaren Materialien und Möbeldecken geschützt. Anfallender Müll wird entsprechend getrennt und von lokalen Entsorgungsunternehmen übernommen.

Für andere da sein
ANREI engagiert sich nicht nur für Menschen im Betrieb sondern auch für Personen und Organisationen aus der Region, die auf Unterstützung angewiesen sind, wie zum Beispiel beim Bau des SOS-Kinderdorfs in Rechberg. Im Jahr 2015 stellte Anrei Möbel für die Flüchtlingsunterkünfte in Pabneukirchen bereit. In den Jahren 2016, 2017 und 2018 wurde da Förderzentrum Waldhausen für Kinder mit Beeinträchtigungen in der Nachbargemeinde Waldhausen unterstützt. Die Schränke, welche für die Aufbewahrung von Therapieutensilien benötigt wurden, fertigte das Familienunternehmen nach Maß an und montierte diese fachmännisch.

Regionale Lieferanten
Wenn Feierlichkeiten anstehen und Anrei als Gratulant auftritt, so sind als Dankeschön regionale Spezialitäten als Geschenk selbstverständlich. Ob Fleisch- und Wurstprodukte, Backwaren, Honig oder Schnäpse und Liköre, Anrei bezieht diese von regionalen Betrieben.

ANREI - AUS STARKEN WURZELN AUS DER REGION GEWACHSEN
Der natürlichste aller Rohstoffe steht wie kein anderer für Wachstum, Beständigkeit, Schönheit und ursprüngliche, gesunde Natur. Von Anbeginn an wurde und wird bei ANREI nur edles Holz aus nachhaltiger Bewirtschaftung zu wertvollen Möbeln verarbeitet.

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.