Trends bei TV-Geräten

Peter Michael Brandl von Elektro Ebner in Perg
4Bilder

PERG (eg). Größer, schlanker, schärfer und dünner, das sind nicht die einzigen Kriterien, die die Hersteller von Fernsehgeräten auch im heurigen Jahr zu berücksichtigen hatten. Ihr Fokus lag in diesem Jahr neben der noch besseren Qualität der Bilder und des Sounds sehr stark auch am Design. „LG OLED TV vereint Design und Leistung und macht es zu einem wahren Premium-Produkt. Mit einem raffinierten Design, perfektem Schwarz, dank der selbstleuchtenden Pixel, brillanter Farben und der erstklassigen Soundqualität entsteht bei diesem Gerät die perfekte Kombination aus Sehen und Hören“, sagt Peter Michael Brandl von Elektro Ebner in Perg. Bei den mittel- und niedrig-preisigen Geräten ist Ultra HD/4k mit Streaming TV und Smart TV fast schon Standard. Und einige Hersteller punkten zusätzlich mit rahmenlosen Bildschirmen, ungewöhnlichen Standfüßen oder einer eingebauten Soundbar. „Die hohe Auflösung aller neuen Geräte bringt den Vorteil geringerer Sichtabstände mit. Dadurch werden in den Wohnzimmern größere Bildschirme möglich. Wobei sich bei den TV-Geräten als Standardgröße 55 bis 65 Zoll Bilddiagonale etabliert hat“, sagt der Experte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen