04.11.2016, 15:33 Uhr

Konzert im Jederzeit Perg: "Law Found Guilt" nehmen Abschied

Wann? 12.11.2016

Wo? Jederzeit, Perg AT
lawfoundguilt (Foto: lawfoundguilt)
Perg: Jederzeit | PERG. Auf Abschiedstour ist derzeit die Band "Law Found Guilt". Das letzte Konzert in Perg findet am Samstag, 12. November, ab zirka 21 Uhr im Jederzeit Perg statt. Als Support ist "Francis" dabei. Der absolut letzte Gig ist am 26. November in der Stadtwerkstatt Linz.

Nach 17 Jahren geht für die Rock-/Postpunk-Band "Law Found Guilt" eine ereignisreiche Ära zu Ende und dies soll nun würdig gefeiert werden. Die vier in die Jahre gekommenen Junggebliebenen präsentieren einen Auszug aus 17 Jahren Bandgeschichte und jede Menge Anekdoten ihrer gemeinsamen Zeit.

Mehr Infos auf www.lawfoundguilt.net

-------------------------------------


Statement der Band zum Abschied

„Aufgrund unüberbrückbarer bandinterner Differenzen müssen wir leider an dieser Stelle bekannt geben, dass...“ blablabla...

Absolutely not!

Jedoch Fortschritt braucht Bewegung und wenn man sich gemeinsam die Frage stellt: „Wo wollen wir hin?“ und diese Frage nicht zufriedenstellend beantworten kann, dann sollte man doch den Sinn eines Weiterbestehens evaluieren. Da es von Anbeginn an unser Wesen war nach vorne zu gehen, ist uns diese Entscheidung schlussendlich gar nicht so schwer gefallen wie man vielleicht vermuten könnte.
Somit wird aus „This Dance needs Distance (ca. 2007)“ schließlich „Dysdance (2015)“. Der Kreis schließt sich mit den Worten „Let`s call it a Day (2003)“ und alles ergibt letztlich genau so Sinn und ist auch richtig so.

Doch dies ist für uns keineswegs Grund zu trauern. Wir hatten immerhin die große Ehre in diesem Zirkus unsere Jugend auszuleben, erwachsen zu werden und schließlich in Würde zu altern (Ja, den Satz haben wir mal gehört auf einem Konzert!). Was wir in all den Jahren an Gutem, Schlechtem, Schrägem, Witzigem, Kuriosem, Herzergreifendem und schlichtweg Menschlichem erleben durften, hat uns geformt und jeder Kilometer, den wir hinter uns gebracht haben, hat uns zu dem gemacht was wir heute sind; dankbar und demütig ob der Möglichkeiten die uns zuteil wurden. Ob wir alle Möglichkeiten genutzt haben sei mal dezent dahin gestellt, jedoch waren wir stets mit ganzem Herzen dabei und bereuen eigentlich nur eines. Den dunklen Fleck „Bandcontest“ in unserer gemeinsamen Biografie. Ja, das war unnötig und schlichtweg entbehrlich.

Von Demotapes bis hin zu Myspace (My - Whaaat???)
Wir blicken auf 17 Jahre zurück, in denen wir die große Ehre hatten, unsere kleinen, aber unauslöschbaren Spuren in der Musiklandschaft zu hinterlassen. Wertvoll ist doch die Erfahrung, den Bogen vom anfänglichen Kontakte aufbauen und verschicken von Demotapes inklusive Briefe schreiben, Versenden von Massenmails, bis hin zu Myspace (My - Whaaat???) und den gruseligen aktuellen Trend sich Reichweite auf Facebook zu kaufen, zu spannen? Unbezahlbar, wie wir meinen und wir bedanken uns sehr herzlich für solch einen Erfahrungsschatz.

Doch wie einen, für uns so wichtigen Teil unserer Leben würdig verabschieden?
Anstatt euch mit unzähligen Abschiedsshows zu nerven, haben wir entschieden nur noch wenige Male so richtig auf die Kacke zu hauen. Wobei wir langjährige Freunde und Weggefährten an unserer Seite wissen wollen.

Wir sind lawfoundguilt - und wenn wir uns dann doch mal durchringen eine Entscheidung zu treffen, dann hat die auch Hand und Fuß und ist gut so wie sie ist!

Wir danken einer komplexen und komplizierten Welt, so groß oder klein sie auch für uns gewesen sein mag, in der es jetzt gerade mehr denn je heißt: „Herz und Hirn einschalten, Leute!“



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.