13.06.2018, 17:20 Uhr

Sommerlesung in der Bibliothek Schwertberg

Schwertberg: Bibliothek Schwertberg |

Emotional mitreißend und unheimlich unterhaltsam war die Sommerlesung der Bibliothek mit den heimischen Autoren Eva Schörkhuber und Andreas Wurm vergangenen Freitag in Schwertberg.

Eva Schörkhuber offenbart in ihrem Roman „Nachricht an den Großen Bären“ die angsterfüllte Welt der Hauptfigur Su. Sie versucht einem totalitären Regime zu entkommen, einen Neuanfang zu starten, doch bis sie es über die Grenze schafft, ist ihre Angst der größte Feind.

Warum es sich ganz natürlich anfühlt nachts ausgeklügelte Mordpläne gegen knabbernde Mäuse zu schmieden, nachdem man angsterfüllt und schweißgebadet aus einem Albtraum erwacht in dem die fünf Lieblingsschafe eine steile Klippe hinunterstürzen und sich die Beine brechen, das offenbarte der ehemalige „Zivilisationsflüchtling“ Andreas Wurm dem Schwertberger Publikum. Sein Buch „Damals unterm Mond oder Vom Hirten“ ist zu Hundert Prozent Autobiografisch.

Passend abgestimmt auf die vorgelesenen Textpassagen, verwöhnte Sandra Maria Grammer die Besucher mit ihren gefühlvollen Liedern. Die Bücher gibt es natürlich in der Bibliothek Schwertberg zum Ausleihen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.