08.10.2014, 00:00 Uhr

Der Herbstblues muss nicht sein

Im Herbst gilt: Raus in die Natur und die Jahreszeit genießen. Nicht in den eigenen vier Wänden verkriechen. (Foto: drubig-photo/Fotolia)

Erfolgsautor Gregor Geiger: Positiv Denken und bewusster leben

ST. GEORGEN AN DER GUSEN (mikö). Gregor Geiger hat sein Burnout besiegt. Sein Buch "Lebensgeister", das seine persönliche Geschichte erzählt, wurde zum großen Erfolg. Mittlerweile hat der in St. Georgen und Steyregg lebende Autor mit "Geistesblitze" sein zweites Buch veröffentlicht. Wie Geiger die trüben und dunklen Tage zum Leuchten bringt? "Wichtig ist: Raus in die Natur, nicht in der Wohnung verkriechen. Im Herbst einen Sonnenuntergang oder das Rascheln der Blätter bewusst erleben, tut gut", sagt Gregor Geiger. Man müsse lernen, sich an kleinen Dingen zu erfreuen. "Ich lebe heute viel bewusster und genieße mehr. Auch ein tiefsinniges Gespräch kann viel Kraft geben." Neben dem Leben im Heute hat er gelernt, das Leben so zu nehmen, wie es ist. "Man sollte vertrauen in das Leben und sich haben. Gerade am Tiefpunkt und aus der Erfahrung wächst man." Auch zu hohe Erwartungen seien schädlich. "Oft ist weniger mehr. Der Mensch schaut oft auf äußere Dinge und vergisst dabei auf sich." Lange könne man sich eine Maske aufbauen. Irgendwann bekommt man aber die Rechnung.

Aufbauende Sprüche für dunkle Tage
Aufbauende und inspirierende Gedanken für trübe Tage findet man in "Geistesblitze", dem neuen Büchlein von Gregor Geiger. Die "Geistesblitze" Freude, Akzeptanz, Zuversicht, Vertrauen, Fantasie und Lebenswille stehen im Mittelpunkt der Betrachtungen. Erhältlich ist das Werk im gut sortierten Buchhandel sowie unter www.lebenswille.at Erschienen im Eigenverlag, Umfang: Rund 55 Seiten, Preis: 12,90 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.