03.10.2016, 18:38 Uhr

Der Baum als sichtbares Objekt in der Landschaft

Renate Billensteiner und Ortschefin Hilde Prandner.
LUFTENBERG (eg). Als Abschluss der Veranstaltungen des Luftenberger Kultursommers eröffnete Bürgermeisterin Hilde Prandner im Gemeindeamt die Ausstellung „begleitgrün“ der Künstlerin Renate Billensteiner. „In dieser analogen Fotoserie habe ich den Baum in den Mittelpunkt gestellt und ihn sozusagen porträtiert“, erklärt die Künstlerin ihre Arbeit. Ihre Fotografien zeichnen sich durch eine gewisse Beherrschtheit aus, sie lässt ihre Bilder aber nicht in den ästhetischen Leerlauf des Statischen entgleiten, sondern bewahrt sich stets die Freiheit des experimentellen Blickes. Billensteiner wurde in Wien geboren und hat viele Jahre in Schwertberg gelebt und dort auch mit zwei weiteren Künstlerinnen ein Atelier betrieben. Heute hat sie sich voll und ganz der Fotografie verschrieben und in zahlreichen Ausstellungen bereits ihr künstlerisches Potenzial gezeigt. 2013 wurde sie mit dem Ingrid-Steininger-Preis der Gemeinde Mauthausen ausgezeichnet. Zahlreiche Gäste, darunter auch Altbürgermeister Karl Buchberger, kamen zur Ausstellungseröffnung und verbrachten einen gemütlichen Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.