14.10.2014, 14:35 Uhr

Mauthausen: Ein Donausaal voller "Rotkreuzler"

Am 3. Oktober feierten im Donausaal Mauthausen mehr als 320 Menschen unter dem Motto „Wir sind das Rote Kreuz – Ein Fest für unsere Mitarbeiter“

MAUTHAUSEN. Schön langsam biegt das 100-jährige Bestandsjahr in seine Zielgerade ein und präsentiert sich auch dort mit Engagement und Freundlichkeit: Am 3. Oktober kamen im Donausaal Mauthausen über 320 Menschen zusammen, um die Mitarbeiter des größten Sozialdienstleisters im Bezirk Perg würdig zu feiern. „Ich finde es gut, dass Ihr vom Roten Kreuz Euren verdienten Helferinnen und Helfern ein eigenes Fest widmet – das macht Euch sehr sympathisch“, so Landtagspräsdient Viktor Sigl, einer der Ehrengäste, in seinem Grußwort.

224 "Neue" "Rotkreuzler" alleine heuer

Neben den runden Geburtstagskindern und den Ausgezeichneten für verdienstvolles Wirken standen vor allem die jüngst eingetretenen Kolleginnen und Kollegen im Mittelpunkt: 224! „Neue“ hat das Rote Kreuz im Bezirk Perg im Jubiläumsjahr zu verzeichnen! Die Angelobung dieser Gruppe war dann auch ein entsprechend imposanter Akt, bei dem Bezirksstellenleiter Ing. Mag. Werner Kreisl „vor Freude das Herz“ überging.

Ehrungen

Einige Geehrte seien hervorgehoben: Gertrude Dorfbauer beging ihren 80. Geburtstag; Josef Kapplmüller erhielt das Dienstjahrabzeichen in Gold für 50 Jahre Mitarbeit; Maria Kloibhofer, Josef Köck und Josef Dobler bekamen die Verdienstmedaille in Gold für langjährige, ausgezeichnete Leistungen; und der Mitarbeiterpreis der Bezirksstelle ging an die Freiwilligenkoordinatoren des Roten Kreuzes unter Bezirksfreiwilligenreferentin Waltraud Mayr.

Neben Landtagspräsident Viktor Sigl kamen zur Veranstaltung auch Soziallandesrätin Gertraud Jahn und Nationalratsabgeordneter Nikolaus Prinz.

Die „Schuhplattlermenscha“ aus Ried/Riedmark rundeten mit resch-rhythmischen Tänzen das gelungene Fest ab.

Fotos: Rotes Kreuz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.