26.09.2014, 18:26 Uhr

Perger Seniorenbund-Obleute reisten in die Weststeiermark

BEZIRK PERG. Der Obleuteausflug, organisiert von Bezirksreisereferentin Christine Hackner, führte den Seniorenbund des Bezirks Perg über das Neuberger Münster und die Glasmanufaktur auf die Spuren von Heimatdichter Peter Rosegger in die Weststeiermark. Man genoss eine herrliche Wanderung und die Aussicht auf die wunderbare Landschaft der „grünen Mark“, ließ sich von den Köstlichkeiten der Region verwöhnen, und bewunderte den Apfelkirtag in Puch bei Weiz.

"Weinlied" und Andachten
Die Fahrt durch die weit angelegten Apfelplantagen war eine besondere Augenweide. Die Obleute selbst, angespornt durch Josef Mülleder, trugen durch ihre schöpferischen Ergüsse wesentlich zur Freude und zum Gelingen dieses vorbildlichen Gemeinschaftserlebnisses bei. Viele wertvolle Erkenntnisse konnten für die Ortsgruppen mit nach Hause genommen werden, auch ein besonderes „Weinlied“ der Ortsgruppe Ried in der Riedmark, das immer wieder am Abend gesungen wurde. Kurze Andachten in zwei Kirchen, gestaltet von Karl Aigner, ließen die Mitglieder über die Schönheit des Lebens im Alter mit Dank an den Herrgott besinnlich werden. „Die Verkostung der Stollenkäsesorten und der Genuß der steirischen Edelbrände trugen sicher auch zur besten Stimmung bei“, sind Ehrenbezirksobmann Karl Weichselbaumer und Bezirksobmann Karl Grufeneder überzeugt.

Fotos: grufka
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.