27.10.2016, 17:14 Uhr

2017 laufen im Bezirk Perg fast 9000 Reisepässe ab

(Foto: Mikel Wohlschlegel - Fotolia)

Super-Pass-Jahr 2017: Auch der Bezirk Perg ist stark betroffen

BEZIRK PERG. Im kommenden Jahr werden sich viel mehr Österreicher als sonst mit dem Thema Reisepass beschäftigen müssen. Denn 2017 verlieren 1,1 Millionen Reisepässe ihre Gültigkeit. Das sind rund 500.000 Pässe mehr als 2014. Rein rechnerisch werden 2017 somit über 40.000 neue Reisepässe mehr pro Monat ausgestellt werden müssen. Im Bezirk Perg verlieren fast 9000 Reisepässe im Jahr 2017 ihre Gültigkeit.

Der Trend zur Neuausstellung ist auch bereits bei der Bezirkshauptmannschaft Perg spürbar. Bis September wurden im Jahr 2016 bereits mehr Reisepässe beantragt (rund 5900) als im gesamten Jahr 2015.

BH empfiehlt rechtzeitigen Antrag

Besonders stark wird der Andrang erfahrungsgemäß in den Monaten vor den Sommerferien sein. „Personen, deren Pass 2017 abläuft, können sich unnötigen Stress in letzter Minute vor dem Urlaub ersparen, wenn sie ihren neuen Reisepass rechtzeitig beantragen, am besten noch in den Wintermonaten!“, sagt Christina Pilsl, Leiterin der Abteilung Sicherheit und Verkehr der Bezirkshauptmannschaft Perg.

Für Fragen rund um den Reisepass steht das Bürgerservice der Bezirkshauptmannschaft Perg telefonisch zur Verfügung (07262/551-0).

Allgemeines zum Reisepass von der BH Perg:


• Der Reisepass ist für den Grenzübertritt erforderlich. Er dient als Nachweis der Staatsangehörigkeit und der Identität. Den Antrag können Sie bei jeder Bezirkshauptmannschaft / Magistrat oder bei Ihrer Wohnsitzgemeinde (wenn diese ermächtigt ist, Passanträge entgegen zu nehmen) einbringen.

• Die Ausstellung erfolgt zentral für ganz Österreich. Der Reisepass wird binnen drei bis fünf Werktagen ab Antragstellung zugesandt.

• Auf Wunsch kann auch ein Expresspass (Zustellung innerhalb von 3 Tagen) oder ein Ein-Tages-Expresspass beantragt werden, der am nächsten Arbeitstag zugestellt wird.

Erforderliche Unterlagen bei „Verlängerung“ eines Reisepasses laut BH:
• „alter“ Reisepass
• ein Passbild (Hochformat 35 x 45 mm) nicht älter als sechs Monate nach bestimmten Passbildkriterien (siehe weiterführende Informationen unter www.help.gv.at)
• Evtl. Heiratsurkunde (bei Namensänderung gegenüber „altem“ Pass)
• Evtl. urkundlicher Nachweis eines akademischen Grades
• Die für die Ausstellung erforderlichen Urkunden sind im Original oder als beglaubigte Abschrift mitzubringen.
• Sollten Sie noch keinen Reisepass besitzen und eine Ausstellung eines Reisepasses beantragen, wenden Sie sich bitte zur Klärung der erforderlichen Unterlagen an das Bürgerservice der Bezirkshauptmannschaft Perg (07262 551-0).
• Nähere Informationen erhalten Sie auch unter www.help.gv.at

Kosten:
75,90 Euro (Zustellung binnen fünf Tagen)
100 Euro (Expresspass: Zustellung binnen drei Tagen)
220 Euro (Zustellung am nächsten Arbeitstag)

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.