11.10.2016, 09:22 Uhr

Auf Trinkwasser-Mission in Kenia

Eddie Kroll eröffnet im Jänner einen Brunnen in Kenia. (Foto: Privat)

Perger Hilfsprojekt sorgt für die lebenswichtige Wasserversorgung

ST. GEORGEN/GUSEN. Eine Erfolgsnachricht gibt es vom Verein "Schilling für Shilling". Die soziale Initiative um Obmann Eddie Kroll aus St. Georgen an der Gusen ist in der kenianischen Region Simba Hills in 120 Meter Tiefe auf Wasser gestoßen. Dort wird nun mithilfe der Gelder des österreichischen Vereins ein Brunnen gebaut, der ein großes Dorf mit Trinkwasser versorgt. "Im Dorf leben etwa 1500 Menschen. Dort befinden sich eine kleine Kirche und eine Schule. Die Wasserversorgung in dem Gebiet ist lebenswichtig. Frauen und Kinder mussten jeden Abend das Wasser besorgen und waren den Gefahren der Wildtiere ausgesetzt. Daher war die Wasserversorgung extrem wichtig. Die Einwohner haben nach dem Wasserfund zwei Tage durchgefeiert." In Kürze wird die Trinkwasseranlage fertiggestellt. Im Jänner 2017 reisen Eddie Kroll und eine Abordnung von "Schilling für Shilling", darunter auch der bekannte Musiker "Robinson" Josef Krassnitzer, nach Kenia. Dann wird bei einem großen Fest die Anlage übergeben. Der Verein "Schilling für Shilling" finanzierte erst kürzlich einen Brunnen in Kenia.

Hilfe auch in Österreich

Und sorgte so für Trinkwasser in einem kleinen Dorf in der Region Diani Beach. Außerdem unterstützt der Verein in Not geratene Menschen in Österreich und hilft in Ecuador. Um zu helfen, ist die Organisation immer wieder auf Spenden angewiesen. Benefiz-Veranstaltungen stehen laufend am Programm. Eddie Kroll hält ab Oktober im Lebensquell Bad Zell Vorträge über "Schilling für Shilling".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.