22.12.2017, 09:26 Uhr

B3: Frontalcrash endet glimpflich

(Foto: FF Langenstein)
LANGENSTEIN. Wie die Polizei berichtet fuhr eine Frau aus Ried in der Riedmark am Donnerstag, 21. Dezember, um 12.35 Uhr mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Langenstein auf der B3 in Richtung Mauthausen. Im Fahrzeug befand sich außerdem ihre sechs Monate alte Tochter in einem Kindersitz. "Dabei war die Lenkerin kurz abgelenkt, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte beinahe frontal mit einem entgegenkommenden Klein-Lkw, gelenkt von einem Mann aus Kirchschlag", so die Polizei. Durch die Wucht des Zusammenstoßes erstreckte sich die Unfallstelle über eine Länge von über 200 Metern. Die FF Langenstein führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch. Die Riederin wurde gemeinsam mit ihrer Tochter von der Rettung ins Krankenhaus verbracht, wo keine Verletzungen festgestellt werden konnten. Der Mann erlitt lediglich leichte Abschürfungen und eine Prellung. Er nahm vorerst keine ärztliche Hilfe in Anspruch. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.