16.06.2017, 08:48 Uhr

Dritter Platz für NMS Pabneukirchen bei Erste-Hilfe-Bundesbewerb

Jugendrotkreuz-Bezirksleiter Erwin Bindreiter und Katharina Lacko mit den erfolgreichen Schülern

Mühlviertler Schüler sorgten für die beste Platzierung Oberösterreichs beim Erste-Hilfe-Schülerbewerb des Jugendrotkreuzes

KÄRNTEN, PABNEUKIRCHEN. Sensationeller Erfolg für die Schüler der NMS Pabneukirchen beim Erste-Hilfe-Bundesbewerb des Jugendrotkreuzes am Maltschacher See in Kärtnen. Georg Holzer, Jonas Neulinger, Kevin Endre, Lisa Glisner, Sandra Langeder und Albiona Musa holten in der Gold-Kategorie (16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs) den dritten Platz. Sieger wurde die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft aus Fehring (Steiermark) vor der BAfEP Bischofshofen (Salzburg). Betreut wurden die Pabneukirchner Schüler von Lehrerin Katharina Lacko, die Sanitäterin beim Roten Kreuz in Schwertberg ist.

Direkt am Nachhauseweg von Kärnten, ging es für die Schüler am Mittwoch-Abend zur Bezirksstellenversammlung des Roten Kreuzes in Perg. Dort wurden die erfolgreichen jungen Helfer von den Gästen gefeiert. Jugendrotkreuz-Bezirksleiter Erwin Bindreiter stellte sich als erster Gratulant ein: "Wir sind stolz auf das Team und auf die Betreuerin Katharina Lacko." Die Schüler trainierten sogar in ihrer Freizeit für den Wettkampf und mussten beim Bewerb theoretisches Wissen sowie praktische Fertigkeiten beweisen.

150 Jugendliche von Schulen aus ganz Österreich waren beim Erste-Hilfe-Bundesbewerb des Österreichischen Jugendrotkreuzes am Maltschacher See in Kärnten angetreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.