17.08.2016, 11:00 Uhr

Geplante schräge Donaubrücke Mauthausen wird jetzt visualisiert

Ab diesem Wochenende stehen Sanierungen und infolgedessen Sperren der alten Brücke an.

Abbild der Brücke in acht bis zehn Wochen, dann Gespräche bezüglich Ablöse mit Grundeigentümern.

MAUTHAUSEN (mikö). Die Donaubrücke wird ab 20. August an sieben Wochenenden aufgrund von Sanierungsarbeiten gesperrt – siehe Bericht. Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Brückentragwerk machen diese Sperre laut Land OÖ nötig. Für 2017 und 2018 wurden schon vorab weitere Sperren angekündigt. Hinsichtlich der dringend nötigen neuen Donaubrücke ist die Marschroute klar: Die schräge Brücke soll bei der neuen Umfahrung Pyburg sowie im Bereich des Eurospar-Marktes in Mauthausen ansetzen. Die Verhandlungen mit den drei privaten Grundeigentümern auf oberösterreichischer Seite laufen. Die Baudirektoren werden nun eine Visualisierung der schrägen Variante – vermutlich in 3D – erstellen. "Diese wird in acht bis zehn Wochen vorliegen. Dann werden wir mit den Grundbesitzern in weitere Gespräche wegen Grundabtretungen und -ablöse eintreten", informiert Landtagspräsident Viktor Sigl (VP).

Fahrplan "Brücke neu"

Das Gesprächsklima bei den Verhandlungen sei "sehr gut". Den Grundbesitzern wurde ursprünglich eine Variante präsentiert, die rund zehn Meter von Wohnhäusern entfernt bei Fenstern im ersten Stock vorbeigeht. "Die Sorge, dass die Brücke direkt vor Haustüren oder Fenstern vorbeiläuft, konnten wir schon nehmen. Der Brückenkopf in Oberösterreich kommt weiter weg als es die B3 ist oder zumindest nicht näher hin", sagt Sigl. In Niederösterreich würden die Verhandlungen mit Grundbesitzern plangemäß laufen. Wichtig sei eine einvernehmliche Lösung, um bei Verfahren Zeit zu sparen. Der Fahrplan sieht vor, dass noch heuer ein detaillierter Standort festgelegt wird. 2017 sollen Feinplanung und EU-weite Ausschreibung folgen. Ab 2018 ist eine Generalsanierung der alten Brücke nötig. In welcher Form diese erfolgt, hängt davon ab, wie schnell die neue Brücke kommt. Die Neubau-Kosten liegen zwischen 50 und 70 Millionen Euro.

Brückensperren

An sieben Wochenenden kommt es in der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Montag, 4 Uhr, zu einer Totalsperre der Donaubrücke Mauthausen:
SA, 20. bis MO, 22. August
SA, 27. bis MO, 29. August
SA, 3. bis MO, 5. September
SA, 10. bis MO, 12. September
SA, 17. bis MO, 19. September
SA, 24. bis MO, 26. September
SA, 1. bis MO, 3. Oktober
Ausweichrouten: Donauübergänge Grein und Linz.

Berichte über die Donaubrücke Mauthausen:

"Totalsperre der Donaubrücke Mauthausen"

"Vehemente Ablehnung"

"Es wird ernst mit der Donaubrücke Mauthausen"

0
1 Kommentarausblenden
6
Thomas Marksteiner aus Perg | 18.08.2016 | 20:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.