10.12.2017, 14:20 Uhr

Landjugendgruppe Ried/Katsdorf ist die aktivste im Bezirk

(Foto: Landjugend Ried/Katsdorf)

RIED/RIEDMARK. Unter anderem mit der Errichtung der Aussichtsplattform auf der Teufelskanzel qualifizierte sich die Landjugend Ried/Katsdorf für die Wahl zur aktivsten Landjugendgruppe Oberösterreichs.

Die „Teufelskanzel“ ist ein sagenumwobener Felsvorsprung in Ried/Riedmark. Um diesen bei Wanderern beliebten Ort hervorzuheben, rief die Landjugendgruppe Ried/Katsdorf ein Projekt ins Leben und errichtete eine Aussichtsplattform auf der Teufelskanzel in nur 10 Bautagen. Eine Medaille in Silber beim Bundesprojektwettbewerb, die Verleihung der Dorfverstandstafel und viele weitere Aktivitäten im Landjugendjahr 2017 machten das Programm der Gruppe Ried/Katsdorf prämierungswürdig.

Aktiv durch das Landjugendjahr

Mehr als 15.000 Gemeinschaftsaktivitäten werden jährlich von den 218 Landjugendgruppen in den Gemeinden Oberösterreichs durchgeführt – von Brauchtums- und Bildungsveranstaltungen bis hin zu unterschiedlichen Wettbewerben und Projekten.

Bereits zum zweiten Mal wurden heuer die aktivsten Landjugendgruppen Oberösterreichs ermittelt. Zahlreiche Kriterien fließen dabei in die Auswertung ein, unter anderem Mitgliederzahlen, Bildungsstunden und Öffentlichkeitsarbeit. Die aktivsten Gruppen aus jedem Bezirk gab man nun bekannt. Sie dürfen sich über die Einladung zur Landesversammlung am 06. Jänner 2018 freuen. Eine Landjugendgruppe von den 15 Bezirkssiegern, wird im Zuge der Versammlung zur „aktivsten Landjugendgruppe Oberösterreichs“ gekürt. Diese erhält neben der Auszeichnung auch 25 Tages-Eintrittskarten für das Woodstock der Blasmusik 2018 und einen 5.000 Euro Werbegutschein, zur Verfügung gestellt von LT1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.