23.11.2016, 13:04 Uhr

LWS Katsdorf wird mit neuem Leben gefüllt

Katsdorfer Gemeinderat stimmte einstimmig über Kauf der ehemaligen Landwirtschaftsschule ab.

KATSDORF. Lange wurde verhandelt, jetzt ist es Gewissheit. Das Gebäude der Landwirtschaftsschule Katsdorf, die nach diesem Schuljahr nach Hagenberg in das neue Ausbildungszentrum übersiedelt, wird von der Gemeinde gekauft. In den nächsten Wochen soll der Kaufvertrag mit dem Land Oberösterreich unterzeichnet werden. Viele Ideen, um die ehemalige Schule mit neuem Leben zu füllen, gibt es auch schon. Fix geplant sind ein Veranstaltungssaal, Räume für Musikunterricht, ein neues Gemeindeamt, ein Hofladen und eine Mutter-Kind-Beratung. Konkrete Förderungen seitens des Landes Oberösterreich wurden bereits zugesagt. Auch eine Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigung soll der Vierkanthof in Zukunft enthalten. Dieses Vorhaben muss jedoch noch mit der Sozialabteilung des Landes abgesprochen werden. "Besonders erfreulich ist der Verbleib des Maschinenrings Gusental", so Katsdorf Vize-Bürgermeister Wolfgang Greil. Die restliche Fläche soll als Büro- und Geschäftsfläche vermietet werden. Auch die nächsten Schritte sind fixiert: "Es wird eine Nutzungsstudie erstellt, um zu sehen, wie realisierbar unsere Ideen sind", so Greil. Nächstes Jahr soll dann bereits ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden. Der Kaufpreis für die etwa 12.000 Quadratmeter große Fläche beträgt inklusive Nebenkosten 941.000 Euro. Mehr als die Hälfte wird dabei vom Land Oberösterreich in Form einer Bedarfszuweisung bereitgestellt. Auch bei der Finanzierung der Einrichtungen übernimmt das Land zwei Drittel der Gesamtkosten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.