27.06.2017, 12:45 Uhr

Perg ist ein "Zillen-Bezirk"

Markus Wegel von der FF Haid, Gem. Mauthausen, erreichte den ersten Platz in der Disziplin Einer Allgemeine Klasse A. (Foto: FF Haid)

Feuerwehren aus der Region räumten bei Landesbewerb in Mitterkirchen ab

MITTERKIRCHEN. 1.042 Zillenbesatzungen – so viele wie nie – standen bei den 56. OÖ. Landesmeisterschaften am 23. und 24. Juni am Start. Großen Jubel gab es bei der Siegerehrung, bei welcher die Feuerwehren des Bezirkes abräumten. Zusammengefasst stellten die Feuerwehrmänner des Bezirkes fünf Landesmeister, drei zweite Ränge, zwei dritte Ränge, fünf vierte Ränge und vier fünfte Ränge!

Viele Stockerlplätze

So erreichte die Feuerwehr Au/Donau in der Mannschaftswertung den zweiten Rang. In der Meisterklasse Bronze A wurden Reinhard Oppenauer und Dominik Walchshofer, FF Au/Donau, Vize-Landessieger. Bernhard Froschauer und Manfred Fröschl, FF Mauthausen, wurden Vize-Landessieger in der Klasse Silber Allgemeine Klasse A. Den Landessieg in der Allgemeinen Klasse B Silber holten sich Friedrich Kühberger und Maximilian Kühberger, FF Saxen, dicht gefolgt vom Vize-Landessieger der FF Holzleiten mit Josef Sillipp und Karl Schrattenholzer. In der Meisterklasse Silber A wurden Reinhard Oppenauer und Dominik Walchshofer von der FF Au Landessieger. Im Einer wurde Markus Wegel, FF Haid, Landessieger in der Allgemeinden Klasse A. Franz Datterl von der FF Au wurde Landessieger im Einer Allgemeine Klasse B. Reinhard Oppenauer von der FF Au wurde im Einer Meisterklasse A Landessieger. Johann Froschauer von der FF Au wurde Dritter im Einer Meisterklasse B. Andrea Lindenhofer von der Feuerwehr Saxen wurde ebenfalls Dritte im Einer Frauenklasse A. Landes-Feuerwehrkommandant Wolfgang Kronsteiner, Landeshauptmann Thomas Stelzer und der für den Feuerwehrdienst zuständige Landesrat Elmar Podgorschek bedankten sich bei Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Lindner sowie den Feuerwehren Mitterkirchen, Langacker und Hütting für die vorbildhafte Organisation des Bewerbes.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.