08.06.2017, 09:09 Uhr

Perg: Polizei beschlagnahmte illegale Glücksspielgeräte

(Foto: BezirksRundschau)

Am 7. Juni mussten Polizeibeamte mit Atemschutzmasken Glücksspielgeräte in einem Lokal demontieren.

PERG. Am Mittwoch fand im Stadtgebiet von Perg laut Polizei eine Kontrolle zur Überwachung der Einhaltung des Glücksspielgesetzes statt. Im Einsatz waren die Bezirkshauptmannschaft, die Finanzpolizei Steyr und Beamte des Bezirkspolizeikommandos Perg.

Dabei wurden vier bereits im Vorfeld von der Finanzpolizei vorläufig beschlagnahmte illegale Glückspielgeräte von der Bezirkshauptmannschaft Perg bescheidmäßig beschlagnahmt, abtransportiert und in ein Zolllager gebracht.

Masken als Schutz gegen Reizgas

Die vier illegalen Glückspielgeräte waren in der von einer slowakischen Firma angemieteten Räumlichkeit mittels Wandverschraubung und durch eine Vorrichtung zum Versprühen von Reizgas gegen den Abtransport gesichert. Die Gäste, die zum Zeitpunkt der Kontrolle in den Räumen waren, wurden kurzzeitig nach draußen gebeten. Die Polizisten demontierten die Glücksspielgeräte mit Atemschutzmasken, um vor möglichem Reizgas geschützt zu sein. "Die Demontage verlief problemlos und ohne Auslösung der Sprühvorrichtung", so die Polizei.

Zwölf illegale Geräte beschlagnahmt

Somit wurden innerhalb der letzten acht Monate im Bezirk Perg - bei derart koordinierten Kontrollen - insgesamt zwölf illegale Glückspielgeräte von der Bezirkshauptmannschaft Perg beschlagnahmt und abtransportiert.
Sämtliche Verfahren nach den Bestimmungen des Glückspielgesetzes werden von der Bezirkshauptmannschaft Perg geführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.