03.07.2017, 11:06 Uhr

Perger Feuerwehren sind für Landesbewerb gerüstet

(Foto: FF Allerheiligen/Lebing)
ALLERHEILIGEN. Vergangenen Samstag, 1. Juli, fand der abschließende Feuerwehr-Abschnittsbewerb mit Bezirkswertung in Allerheiligen statt. Eine Woche vor den oberösterreichischen Landes-Feuerwehrleistungsbewerben in Mauerkirchen zeigten die Jugend- und Aktivgruppen mit großartigen Leistungen auf. Trotz der teilweise widrigen Wetterbedingungen kämpften 94 Jugend- und 80 Aktivgruppen um die Ränge im neu eingeführten Ligasystem.

Heimsiege für Jugend- und Aktivgruppe

Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Lindner konnte der Jugendgruppe Allerheiligen-Lebing 1 zum ersten Rang in der Bezirksliga gratulieren. Die Jugendgruppe Pabneukirchen 1 erreichte den ersten Platz in der 1. Klasse. In der 2. Klasse konnte sich die Jugendgruppe Obenberg 1 vor allen Anderen platzieren.
Bei den Aktiven siegte die Bewerbsgruppe Altaist-Hartl 2 in der Bezirkswertung. Die 1. Klasse wurde von der Aktivgruppe Allerheiligen-Lebing 2 gewonnen. Die Bewerbsgruppe Reitberg 1 platzierte sich in der 2. Klasse auf den ersten Rang.

Auszeichnung für Jungfeuerwehrler

Trotz der wechselhaften Wetterverhältnissen gelang es der Feuerwehr Allerheiligen/Lebing den Abschnittsbewerb mit Bezirkswertung vorbildlich zu organisieren. Auch heuer wurden die Leistungsabzeichen der Jugend auf Bezirksebene vergeben. 95 Jungfeuerwehrler haben das Jugendleistungsabzeichen in Bronze und 85 das Jugendleistungsabzeichen in Silber erworben.
Der für den Bezirksbewerb verantwortlichen Feuerwehr Allerheiligen/Lebing mit ihrem Kommandanten BR Helmut Knoll wurde ein großes Lob vom Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Josef Lindner für die Vorbereitung und Durchführung des Bezirksbewerbes ausgesprochen. Den Bewerbsleitern sowie dem Bewerterstab des Bezirk Perg, galt ebenfalls ein großes Dankeschön bei der Siegerehrung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.