02.07.2017, 16:09 Uhr

Polizei klärte Einbruchsserie

(Foto: BRS)
PERG. Am 2. Juli, konnten Polizisten aus Perg und Beamte aus Linz einen 44-jährigen rumänischen Staatsangehörigen und dessen Schwiegersöhne, 20 und 25 Jahre alt, festnehmen. Nach einer vorangegangenen Observation wurden sie bei einem Einbruch auf frischer Tat betreten. Dabei konnte die Beute, ein Rucksack mit etwa 25 Kilogramm Münzgeld, sichergestellt werden. Im Zuge der umfangreichen weiteren Ermittlungen konnten den Beschuldigten sowie zwei bislang noch flüchtigen rumänischen Staatsangehörigen insgesamt zumindest 25 Einbruchsdiebstähle in Firmengebäude in den Bezirken Perg, Amstetten, Linz-Land, Urfahr-Umgebung und Wels mit einer Gesamtschadensumme von ungefähr 164.000 Euro nachgewiesen werden.
Dabei sollen die Beschuldigten in die Firmengebäude eingebrochen sein, sollen auf besonders rücksichtslose Art und Weise vor allem Getränkeautomaten aufgebrochen und das Bargeld daraus gestohlen haben. Das Geld dürften sie überwiegend zur Befriedigung ihrer Spiel- und Wettsucht verwendet haben. Sie sollen auch Kfz-Zubehör und Werkzeug gestohlen haben, das zum Teil bei den durchgeführten Hausdurchsuchungen sichergestellt werden konnte. Die drei festgenommenen Beschuldigten befinden sich in der Justizanstalt Linz in Haft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.