29.03.2016, 17:18 Uhr

Sehens- und hörenswertes Frühjahrskonzert der Marktmusikkapelle Ried

v.l.n.r: Johann Diwold jun., Obmann Christian Diwold, Robert Stegfellner, Matthias Löttner, Arnold Koch, Roland Schatz, Klaus Schmuck, Martin Stegfellner, Sebastian Hatmanstorfer, Kapellmeister Stefan Stegfellner, Kons. Florian Huber
Mit Schleifpapier und Regenwassertonnen …
Auch mit derartigen Gebrauchsgegenständen kann musiziert werden. Das zeigten die Schlagzeuger der Marktmusikkapelle Ried beim traditionellen Frühjahrskonzert. Als eines der Highlights gaben die 6 Schlagwerker eine von Thomas Diwold und Markus Windhaager choreographierte Soloeinlage auf einem Baugerüst zum Besten.
Der überwiegende Anteil ca. 60 Musikerinnen und Musiker stellte aber an den klassischen Instrumenten der Musikkapelle ihr Können unter Beweis. Kapellmeister Stefan Stegfellner legte mit dem Programm eine bunte Mischung von verschiedensten Künstlern und Stilrichtungen auf. Den roten Faden bildeten jeweils runde Jahrestage der Komponisten (Geburts- oder Todestage) oder der Inhalt der Stücke. Maria Wahl und Stefan Reichl führten gekonnt, charmant und humorvoll durch den kurzweiligen Konzertabend.
Obmann Christian Diwold freute sich über einen gesteckt vollen Turnsaal der NMS Ried: „Mit enormen persönlichen Einsatz und Engagement haben wir es wieder geschafft, einen Turnsaal in einen „Konzertsaal“ um zu bauen.“ Die Musikanten konnten erstmals die gemeinsam von Musikkapelle, Feuerwehr Ried, Landjugend und Union Ried angeschafften Bühnenelemente nutzen.
Eine besondere Freude war es für Obmann Diwold gemeinsam mit Konsulent Florian Huber eine Reihe von Ehrungen vorzunehmen. Besonders hervorzuheben ist dabei die Auszeichnung mit dem goldenen Verdienstkreuz des OÖ Blasmusikverbandes von Ing. Arnold Koch. Er ist seit 57 Jahren aktiver Musiker und davon über 33 Jahre Rechnungsprüfer der MMK Ried.
Weiters wurden geehrt:
Ehrenzeichen in Silber: Stabführer Roland Schatz
15 Jahre (Verdienstmedaille in Bronze) Johann Diwold jun., Martin Stegfellner, Robert Stegfellner
25 Jahre (Verdienstmedaille in Silber): Matthias Löttner, Klaus Schmuck.
Leistungsabzeichen in Silber auf der Klarinette: Sebastian Hatmanstorfer
Beim gemütlichen Beisammensein von Besuchern und Musikanten zeigte sich einmal mehr die Verbundenheit der Gemeindebevölkerung bzw. auch Freunden der Kapelle aus den umliegenden Gemeinden mit der Marktmusikkapelle Ried.
Für die Musikerinnen und Musiker gibt es aber keine Pause. Die nächsten Ausrückungen und Auftritte stehen bereits ins Haus. Hauptaugenmerk wird in nächster Zeit auf die Teilnahme an der Marschmusikwertung am 18. Juni in der Nachbargemeinde Katsdorf und auf eine Reihe von Frühschoppenkonzerten gelegt. Als Musikant gibt es immer was zu tun.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.