05.10.2014, 20:00 Uhr

Tag der Altenarbeit

Gemütlichkeit beim Mostheurigen im Seniorenzentrum Schwertberg
Schwertberg: Seniorenzentrum |

Mostheuriger und Besuch der Sozial-Landesrätin im Seniorenzentrum Schwertberg

€ 2.000 von den SPÖ Frauen gespendet

Anlässlich des Tages der Altenarbeit am 03. Oktober 2014 besuchte Sozial-Landesrätin Mag.a Gertraud Jahn das Seniorenzentrum Schwertberg. Abgeordnete zum Nationalrat und Bürgermeisterin der Marktgemeinde Schwertberg Marianne Gusenbauer-Jäger, Vorsitzender der Volkshilfe Mag. Kurt Gaßner und Geschäftsführerin und Heimleiterin Christina Kastner führten sie und MedienvertreterInnen durch die vielfältigen Angebote der Volkshilfe und das Alltagsleben im Sozial- und Seniorenzentrum Schwertberg.


Im Seniorenzentrum Schwertberg befindet sich auch der Stützpunkt der Volkshilfe für Mobile Dienste, Haushaltsservice, Mobile Therapie und Sozialberatungsstelle - damit ist das Seniorenzentrum ein Sozialzentrum, das von der Beratung, über Mobile Dienste bis teilstationäre Angebote wie Betreubares / Betreutes Wohnen und Tagesbetreuung für Demenzkranke sowie Pflege rund um die Uhr ein breites Spektrum in der Altenpflege und -betreuung abdeckt.

Neben der fachlich notwendigen Pflege gestalten die überaus engagierten MitarbeiterInnen, PraktikantInnen, Zivildiener und Freiwillige den Tagesablauf mit den BewohnerInnen bzw. Tagesgästen so gewohnt wie möglich und bringen den Jahreszeiten entsprechend verschiedenste Aktivitäten und das gemeinsame Feiern von Festen mit ein. Am Tag der Altenarbeit wurde in Schwertberg der bereits zur Tradition gewordene Mostheurige veranstaltet: Frischer Süßmost wurde gepresst und verkostet. Viele interessierte BesucherInnen des Aktionstages und Gäste des Mostheurigen ließen sich in geselliger Unterhaltung durch die Senioren-Volkstanzgruppe Mitterkirchen die angebotenen Köstlichkeiten wie Krapfen, Bratlfett- und Speckbrote mit dem frischen Most schmecken.


Die SPÖ-Frauen Schwertberg unter der Leitung von Gerda Reisinger nahmen diesen Tag zum Anlass und überreichten eine Spende in Höhe von € 2.000,-- für das Seniorenzentrum. Die Heimleiterin Christina Kastner bedankte sich dafür sehr herzlich und freut sich über die Spende, denn damit können neue Kaffeemaschinen für die BewohnerInnen in den Pflegewohngruppen angekauft werden.


Beim Tag der Altenarbeit konnten sowohl die Anforderungen, aber auch die vielfältigen und interessanten Perspektiven eines Pflegeberufes aufgezeigt werden. Sozial-Landesrätin Gertraud Jahn betonte in ihren Gesprächen die Notwendigkeit, dass sich viele Menschen für diese Berufe interessieren, um den steigenden Bedarf an Pflegekräften auch in den zukünftigen Jahren gut abdecken zu können. „Die gebotene hohe Qualität sichert der älteren Generation ein Alt werden in Würde“, so Landesrätin Jahn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.