11.09.2014, 15:13 Uhr

Teurer Schulbeginn: Land hilft mit 100 Euro

(Foto: Uwe Annas - Fotolia)
BEZIRK. Der Schulbeginn bringt für viele Eltern, vor allem für Eltern mit mehreren Schulkindern, oft hohe Kosten mit sich. Dass Kosten nicht selten eine enorme finanzielle Belastung darstellen, weiß VP-Landtagsabgeordnete Burgi Astleitner aus ihrem beruflichen Alltag nur zu gut, ist sie doch auch als Bezirksschulinspektorin für den Bezirk Perg tätig.

„Die finanzielle Belastung führt die Eltern leider oftmals an ihre finanziellen Leistungsgrenzen. Deshalb gibt es seitens des Landes mehrere Formen einer finanziellen Unterstützung“, will Astleitner den Schulbeginn nutzen, um die Eltern auf die zahlreichen Förderungen aufmerksam zu machen.

Für Schulanfänger von Eltern mit niedrigem Haushaltseinkommen gibt es vom oberösterreichischen Familienreferat die Schulbeginnhilfe einmalig in der Höhe von 100 Euro. Anträge dafür liegen in den Volksschulen auf.

Ebenso gibt es für Eltern die Möglichkeit einer Schulveranstaltungshilfe, wenn mindestens zwei Kinder im Pflichtschulalter an mehrtägigen Schulveranstaltungen teilnehmen. Auch für die Teilnahme bei oö. Wintersportwochen oder Wintersporttagen werden die Eltern mit kostenlosen Liftkarten für ihre Kinder unterstützt.

Alle weiteren Fördermöglichkeiten auch im Detail können ganz einfach unter www.familienkarte.at abgerufen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.