26.09.2014, 11:35 Uhr

Vater und Sohn lernten Fallschirmspringen

PERG. Gemeinsam mit seinem Sohn Markus nahm Rudolf Tischlinger, Bezirksleiter des Zivilschutzverbandes, im August an einer Fallschirmspringerausbildung in Tschechien teil. "Wir sind vorher noch nie Fallschirm gesprungen. Wir sind sicher im Bezirk oder sogar in Oberösterreich die ersten und einzigen, die diese drei Sprungabzeichen erworben haben. Ausserdem Vater (61 Jahre) und Sohn, das war auch in Tschechien erstmalig", freut sich Tischlinger.

"Zu den verschiedenen Teilnehmern aus Deutschland, Holland, Tschechien und den USA gesellten sich mit uns beiden schließlich auch zwei Kameraden vom JgB OÖ dazu. Organisiert über den Militär Fallschirmspringer Verbund Ostarrichi und ausgebildet durch den Fallschirmclub Pribram, erfolgte eine mehrtägige Ausbildung sowie drei Sprünge mit der Rundkappe SF10A und MC1-C in Pribram, einem Landefeld 60 Kilometer südwestlich von Prag", so Tischlinger. Und: "Bei einer Höhe von 700 Metern und einer Absetzgeschwindigkeit von zirka150 km/h sprangen die Kursteilnehmer aus der Propellermaschine des Typs Antonov-2. Glücklicherweise konnte, nach den drei fast verletzungsfrei erfolgten Sprüngen, allen Teilnehmern das Abzeichen des Militär Fallschirmspringer Verbundes – Ostarrichi, sowie das tschechische Sprungabzeichen und das US Basic – Sprungabzeichen verliehen werden", erinnert sich Tischlinger mit Stolz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.