02.07.2017, 18:18 Uhr

Zweitwärmster Juni der Messgeschichte – Rückblick Juni 2017

Der Juni 2017 geht als zweitwärmster Juni seit Messbeginn in die Geschichte ein. Wärmer war nur der Juni 2003 im Bezirk mit einem Mittel von 20,1 Grad! Auch Niederschlagstechnisch ist er mit nur 15 bis 50% stellenweise einer der trocknesten Juni Monate seit Beginn der Aufzeichnungen! Die Sonne schien ebenfalls länger als normal mit 307 Stunden gab es im Bezirk um 40 bis 60% mehr Sonnenschein!

Wetterrückblick Juni 2017


Durchschnittliche Temperatur: 19,4°C (um 4,1°C zu warm)
max. Temperatur: 31,0 °C (am 22. des Monats)
min. Temperatur: 6,1°C (am 08. des Monats)

Niederschlag: 44,8 mm (um 52,1 mm zu wenig = 46% des 60 Jährigen Mittel)
max. Niederschlag / 24h : 10,6 mm (02. des Monats)

Sommertage (max >25°C): 18
Tropentage (max >30°C): 2
Gewittertage: 5
Graupeltage (<0,5cm): 1

Sonnenstunden: 307 Stunden hat die Sonne im Juni 2017 geschienen! Das sind um 109 Stunden zu viel. Die Prozentuelle Zahl beträgt somit 155% des 60 jährigen Durchschnitt!

Bericht: (c) Strudengauwetter
Daten: (c) Strudengauwetter (Wetterstation Pabneukirchen)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.